| |

Deutsches Technikmuseum - Vorträge

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

Vorträge

Vortrag: Donnerstag 04. Mai 2017

  1. Eiweißsynthesen im Nationalsozialismus - Instrument zur Erringung der "Nahrungsfreiheit"?

    17.30 Uhr, Vortragssaal, 4. OG


    Dr. Uwe Fraunholz, TU Dresden


    Vortrag des VDI Berlin-Brandenburg mit dem VDI-Arbeitskreis Technikgeschichte (Leitung: Dr.-Ing. Karl-Eugen Kurrer und Dr. phil. Stefan Poser)Mehr Informationen

Vortrag: Donnerstag 18. Mai 2017

  1. Der Bau der Pyramiden im Alten Ägypten

    17.30 Uhr, Vortragssaal, 4. OG


    Prof. Dr.-Ing. Dr. phil. Frank Müller-Römer, Ludwigs-Maximilians-Universität München

    Vortragsreihe "Praktiken und Potentiale von Bautechnikgeschichte - Bautechnik vor der (klassischen) Antike" - Veranstalter VDI Berlin-Brandenburg

    mit den VDI-Arbeitskreisen Technikgeschichte (Leitung: Dr.-Ing. Karl-Eugen Kurrer und Dr. phil. Stefan Poser) und Bautechnik (Leitung: Andreas Götze)) sowie dem Lehrstuhl für Bautechnikgeschichte und Tragwerkserhaltung der BTU Cottbus (Leiter: Prof. Dr.-Ing. Werner Lorenz) und dem Architekturreferat des Deutschen Archäologischen Instituts, Berlin (Prof. Dr.-Ing. Ulrike Wulf-Rheidt)Mehr Informationen

Vortrag: Donnerstag 01. Juni 2017

  1. Wilhelm II und die Technisierung des Schlosses in Berlin: Frischluftventilatoren für die Heizung des Weißen Saals

    17.30 Uhr, Vortragssaal, 4. OG


    Prof. Ruth Keller und Dipl.-Rest. Christian Bode
    Daniel Bartels M.A. und Katrin Stobl M.A., HTW Berlin


    Ein konservierungstechnisches Forschungsprojekt der HTW Berlin in Kooperation mit der Stiftung Humboldt Forum, gefördert von der Siemens AG und dem LDA Berlin

    Vortrag des VDI Berlin-Brandenburg mit dem VDI-Arbeitskreis Technikgeschichte (Leitung: Dr.-Ing. Karl-Eugen Kurrer und Dr. phil. Stefan Poser)Mehr Informationen

Diskussion: Donnerstag 15. Juni 2017

  1. Lebenshilfe oder Optimierungswahn? Technische Entwicklungen für die Gesundheit

    19.00 Uhr (Einlass 18.30 Uhr), Museumscafé "Tor Eins" am Südende der Ladestraße (Zugang über Möckernstraße)


    Die Podiumsdiskussion der Reihe "Forum Technoversum – die Zukunftsdebatte im Deutschen Technikmuseum"

    Ob Jogging App oder Blutwerte-Messung online: Technik dient immer öfter dazu, unsere Körper auf ein bestimmtes Ideal zu trimmen – oder aber den Umgang mit Krankheiten für die Betroffenen durch technische Hilfsmittel einfacher zu gestalten. Auf der einen Seite des Spektrums lockt die Wahnvorstellung des perfekten Körpers. Auf der anderen Seite werden in der Gesundheitstechnik Fortschritte erzielt, die es recht unkompliziert möglich machen, unsere Gesundheit zu verbessern.
    Aber wo verläuft hier die Grenze zwischen Lebenshilfe und Optimierungswahn? Experten diskutieren darüber im Forum Technoversum.

    Eine Kooperation mit radioeins.

    Der Eintritt ist frei. Es ist keine Anmeldung erforderlich.Mehr Informationen