| |

Deutsches Technikmuseum - 2011

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

Objekt des Monats Dezember: Schwedischer Zuckerkasten, spätes 18. Jahrhundert

Foto: Nahaufnahme des hölzernen Zuckerkastens mit Spezialmesser zum Brechen eines Zuckerklumpens

Was stellt dieses seltsame Werkzeug mit dem wertvollen "Zuckerhut" an?

Objekt des Monats November: Staffelstäbe "Rosinenbomber" und "Riesenfernrohr"

Foto: Bildausschnitt mit dem Staffelstab des Rosinenbombers vor einem T-Shirt des Rosinenbomberteams

Bei einem Staffellauf traten zwei Teams von Technikmuseum und Sternwarte mit besonderen Staffelstäben an.

Objekt des Monats Oktober: Die älteste deutsche Kamera – eine Spurensuche

Foto: Zwei ineinander schiebbare Holzkästen sind das Gehäuse. Das Objektiv ist aus Messing, circa 15 cm lang und einem Durchmesser von circa 10 cm.

Das Objekt des Monats ist vermutlich die älteste in Deutschland hergestellte Fotokamera.

Objekt des Monats September: Der "Universalapparat" - ein Rätsel für Astronomen

Foto: Das Gerät steht auf einem Kreuzfuß, der einen aus der Senkrechten geneigten Aufsatz trägt. Unten ist eine drehbare Scheibe mit einer Kalenderskala. Der obere Aufsatz besteht aus zwei konzentrischen Ringen mit Blechscheiben und Schrauben.

Die Funktion dieses Geräts aus der Archenhold Sternwarte ist bis heute nicht genau bekannt.

Objekt des Monats August: Profilbleche für Rotorblätter, um 1950/60

Foto: Acht längliche, spitz zulaufende Rotorblätter aus Metall sind an einem Draht aufgereiht wie ein Satz Schlüssel an einem Schlüsselbundring oder wie Schmuckbleche an einem Ohrhänger.

Was hat dieser Satz alter, rostiger Bleche mit der heutigen Diskussion um alternative Energiegewinnung zu tun?

Objekt des Monats Juli: Frisurenschutzhaube für Flugbegleiterinnen, USA 1965

Foto: Die nun vergilbte, ehemals farblose Kunststoffhaube schwebt vor einem himmelblauen Hintergrund. Im Gesichts- und in den Ohrenbereichen hat sie Löcher. Genau mittig sitzt ein vergilbter Reißverschluss, womit man sie in zwei Hälften teilen kann.

Ist diese Kunststoffhaube tatsächlich geeignet, perfekt frisierte Frauenköpfe zu schützen?

Objekt des Monats Juni: Opiumgewichte aus dem 19. Jahrhundert

Foto einer kleinen entenartigen Metallfigur mit einem Griff am Rücken.

Wurde dieses bronzene Gewicht in Tierform tatsächlich zum Abwiegen von Opiaten benutzt?

Objekt des Monats Mai: Jakobsstab, um 1700, vermutlich aus dem süddeutschen Raum

Foto des langen Basisstabs. In die Elfenbeinschicht sind braune, rechteckig angeordnete Markierungen und lateinische Worte eingeritzt. Vergrößert ist mehrmals das Wort "Numera" zu entziffern.

Was ist das? Welche Funktion hatte dieser 50 Zentimeter lange, aus Holz gefertigte und mit Elfenbein belegte Stab?

Objekt des Monats April: Zerbrochene Kaffeekanne, um 1932

Foto: Eine bauchige hellblaue Porzellankaffeekanne im Design der zwanziger Jahre. Die Tülle ist weggebrochen.

Eine erst kürzlich gefundene, beschädigte Kaffeekanne aus den dreißiger Jahren gibt Rätsel auf - und erzählt eine Geschichte.