| |

Deutsches Technikmuseum - 2012

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

Objekt des Monats Dezember: Buchillustration einer Seeschlacht, 1698

Kolorierte Radierung, Ausschnitt: Ein einmastiges Segelschiff in ruhiger See. Auf ihm stehen zahlreiche, stattlich uniformierte Seeleute und Marinesoldaten in Position für die Schlacht

Sorgfältig in Reih und Glied verzeichnet steht die mächtige Kriegsflotte, abrufbereit zur großen Schlacht auf See ...

Objekt des Monats November: Selbstbau-Computer Z 1013 von 1987

Foto: Ein circa 50 Kubikzentimeter großes Rack mit Platinen für die zentrale Recheneinheit und eine voluminöse Tastatur, die eher den Zwanziger bis fünfziger Jahren zu entstammen scheint.

Ein Kleinod für echte Computerfreaks, der selbst zusammengebaute und programmierte Z 1013, Marke DDR.

Objekt des Monats Oktober: Breslauer Desinfektionsapparat, ca. 1940

Foto: Der Apparat ist circa 50 cm hoch und hat einen Durchmesser von 40 cm. Die Austrittsdüse ist oben auf dem Kessel, dort ist jetzt ein biegsamer Schlauch angebracht.

Dieser Apparat half, Menschen vor hoch ansteckenden Krankheiten zu schützen. Ein nicht ganz ungefährliches Verfahren.

Objekt des Monats September: Fantastische Fahrzeuge, Bj. 2012

Foto eines hängenden, selbst gebastelten Pappautos

Diese "Fliegende Feder" ist hochfunktional, in der Luft und auf der Straße mobil, wie weitere Produkte aus unserem Junior Campus.

Objekt des Monats August: Zählwaage, späte 1930er Jahre

Foto der drei Waagschalen der Zählwaaage

Mit dieser mechanischen Waage lassen sich auch große Mengen kleiner Dinge schnell und präzise bestimmen.

Objekt des Monats Juli: Autobahnbau unterm Hakenkreuz - Der erste Spatenstich

Foto des Spatenblatts. Es trägt die Aufschrift: Unter der Regierung Adolf Hitlers der erste Spatenstich am Reichsautobahnnetz

Mit diesem Spaten wurde der Baubeginn der ersten deutschen Autobahn feierlich begangen.


Objekt des Monats Juni: Spielzeugroboter (1960er Jahre bis 2010)

Foto: Eine farbenfrohe Versammlung sehr verschiedener Spielzeugroboter

Im Juni sind menschenähnliche Maschinen von morgen aus Holz, Kunststoff oder Metall zu entdecken.

Objekt des Monats Mai: Terrakotten vom Görlitzer Bahnhof, 1866

Foto: Der gelbe Stein ist hübsch verziert: Die obere Hälfte schmückt ein durchgehendes Band mit Blütenelementen und einer Ananas, die in der Mitte der Blüte einer Sonnenblume steht.

Unter Ananas und Blütenschmuck starteten Berliner Reisende vor 150 Jahren ihre Zugfahrt in den Südosten.

Objekt des Monats April: Provisorische Fernsehantenne aus russischer Kaserne, um 1990

Foto: Auf einem größeren Metallblech ist mit einer Halterung ein sechseckiges Holzbrett befestigt. Auf diesem ist die Antenne aus dünnem Blechstreifen angebracht und mit dem Signalkabel verbunden.

Gefertigt aus einfachem Zubehör, ermöglichte diese Doppel-Quadantenne einen besonders störungsarmen Empfang.

Objekt des Monats März: Fischerkahn vom Kurischen Haff, ohne Maßstab

Foto: Holzmodell mit Plattboden, das heißt ohne Kiel. Drei weisse Segel sind gesetzt. Ein braunes Fischernetz hängt zum Trocknen am Mast. Am Netz hängen Steine und Schwimmer, die das Netz in der Realität bei der Fahrt durch das Wasser offenhielten.

Mit solchen Kähnen wurde bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs im fischreichen Kurischen Haff gearbeitet.

Objekt des Monats Februar: Dilatometer aus Paris, um 1810

Foto: Nahaufnahme der Kreisskala des Dilatometers. Sie misst etwa 15 Zentimeter im Durchmesser und ist eingeteilt wie das Ziffernblatt einer Uhr.

Eine Messskala wie diese kann vieles anzeigen. Was mißt das Dilatometer, zu dem diese Skala gehört?

Objekt des Monats Januar: Quecksilberdampfgleichrichter, um 1941

Foto: Der circa 40 cm hohe und 10 cm breite Glaskolben hat seitlich zwei Glasarme. Die Zahl der Arme zeigt an, dass er Gleichstrom aus Wechselstrom erzeugt. Im unteren Bereich und in den Armen ist er dunkel mit Quecksilberrückständen beschlagen.

Wozu wurde diese alltägliche Apparatur, die jedoch in keinem Haushalt zu finden war, verwendet?