| |

Deutsches Technikmuseum - November

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

Objekt des Monats November 2013

Foto: Der aufwändig gestaltete Einband ist aus blauem und braunem Leder mit eingeprägten vergoldeten floralen Ornamenten. Die vier Ecken des ca. 20 kg schweren und 55x60 cm großen Albums sind mit silbernen Kappen verstärkt.

Ein würdiges Geschenk: Der aufwändig gestaltete Einband des Fotoalbums © SDTB / C. Kirchner

Prachtalbum des "Eisenbahnkönigs" Herrmann Bachstein, 1887

Keine fünfhundert Meter von der Museumsbaustelle an der Trebbiner Straße entfernt, stieß 1983 ein Bewohner der Großbeerenstraße 88/89 bei Aufräumarbeiten auf ein reich verziertes Fotoalbum.

Wie sich herausstellte, war es das Geschenk der leitenden Angestellten der "Centralverwaltung für Secundairbahnen" anlässlich der Silbernen Hochzeit ihres Chefs Hermann Bachstein und seiner Gemahlin Emilie Bachstein, geb. Würthner, am 26. April 1887.

Vom Unternehmenssitz in der Großbeerenstraße aus gelang es dem Bauunternehmer und Eisenbahnpionier Hermann Bachstein (1834-1908), sein 1879 gegründetes Unternehmen zu einer der größten privaten Eisenbahngesellschaften im Deutschen Reich auszubauen. Im In- und Ausland betrieb er als Klein- und Nebenbahnen rund fünfzig Straßenbahn- und Eisenbahngesellschaften. Das Unternehmen existiert noch heute als "Verkehrsbetriebe Bachstein GmbH" mit Sitz in Celle.

Zeichnung: Künstlerisch gestaltete Glückwunschadresse der Mitarbeiter an das Ehepaar Bachstein. An den Seitenränder farbige Aquarelle der Firmensitze sowie Allegorien von Merkur und Fortuna mit Füllhorn.

Die erste Seite mit Widmung zur Silberhochzeit / Zoom

Ein sowohl handwerklich als auch historisch wertvoller Fund
Der Prachtband wurde von dem renommierten königlichen Hofbuchbindermeister Wilhelm Collin (1820-1893) angefertigt, der für seine spezielle "Filigran-Vergoldung" gerühmt wurde.

Im Inneren des Fotoalbums befinden sich fast 300 Porträt- und Gruppenaufnahmen der Bachsteinschen Beamten sowie Aquarelle der Bahnhofs- und Verwaltungsbauten des Unternehmens.

Durch die Bauarbeiten auf das kurz vor seiner Eröffnung stehende Museum für Verkehr und Technik – heute Deutsches Technikmuseum – aufmerksam geworden, entschloss sich der Finder, das Album dem Historischen Archiv zu übergeben.

Alle "Objekte des Monats" im Jahr 2013 wurden 1983, im ersten Jahr des Deutschen Technikmuseums, eingeworben. So zeigen wir die Bandbreite unserer frühen Sammlungen.