| |

Deutsches Technikmuseum - November

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

Objekt des Monats November 2014

Foto: Das Tableau wird von einem rechteckigen Holzrahmen eingefasst, in dem zehn kleine Fensterchen zu sehen sind. Einige der Fenster sind aktiviert, es sind darin Aufschriften wie "Salon" und "Schlafz." zu lesen.

Dieses Fallklappentableau funktionierte elektrisch und wurde wohl in einem größeren Haushalt mit Bediensteten eingesetzt © SDTB / C. Kirchner

Fallklappentableau für die Haustelegraphie, um 1900

Die Entdeckung der Elektrizität brachte zahlreiche neue Entdeckungen und Erfindungen mit sich. So auch auf dem Gebiet der Kommunikation. Neben der Entwicklung der Telefonie und Telegraphie zur Verständigung auf weite Entfernungen diente die Haustelegraphie insbesondere der Verständigung innerhalb eines Gebäudes. Dabei wurde die Elektrizität zur Übertragung von akustischen und visuellen Signalen genutzt.

Anlagen dieser Art fanden beispielsweise Verwendung in Hotels, wo sie zum Herbeirufen von Bediensteten eingesetzt wurden. Jedes Hotelzimmer verfügte über einen Rufknopf. Alle Signalleitungen liefen beim Portier zusammen. Damit dieser einen Überblick über die Signalherkunft hatte, wurden sogenannte Klappentableaus installiert. Durch Sichtbarwerden einer beschrifteten Klappe im Tableaufenster war es dem Signalempfänger möglich, den Ort der Signalabgabe zu bestimmen.

Ein Objekt für die neue Ausstellung "Das Netz" - hergestellt in Berlin-Kreuzberg

Die Beschriftungen des hier ausgestellten Tableaus legen die Vermutung nahe, dass es in einer größeren Wohnung mit Bediensteten Verwendung fand. Die auf den Tableaudeckel gezeichnete Adresse "Berlin S. Camphausenstr. 18." entspricht der heutigen Körtestraße Nr. 34 in Berlin-Kreuzberg. Dort befand sich von 1896 bis 1911 die Telegrafenbauanstalt von Franz Kayser, in der auch das hier ausgestellte Tableau gebaut wurde.

Es ist seit September 2015 in der neuen Dauerausstellung "Das Netz. Menschen, Kabel, Datenströme" in der Ladestraße des Deutschen Technikmuseums zu sehen und wurde dafür in den Restaurierungswerkstätten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin restauriert.

In unserem netzblog.sdtb.de können Sie einen Blick hinter die Kulissen werfen, Themen und Objekte der Ausstellung kennenlernen und die Einträge des Ausstellungsteams kommentieren und diskutieren.

Inventarnummer: 1/2002/0207