| |

Deutsches Technikmuseum - Raumbild

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

Raumbildgebende Verfahren

Foto: Ein Besucher steht in der Ausstellung vor einem großen Bildschirm, von dem ihm Tom, der computereditierte Avatar, entgegen blickt.

Kontakt mit Tom, dem computereditierten Avatar

Ein beeindruckender Bereich der Fotografie ist die Stereo-, Raumbild- oder 3D-Fotografie. Etwa 30 Objekte wie das Luxus-Stereoskop von Hirst & Wood von 1862 oder die Leica mit Strahlenteilervorsatz dokumentieren die anzuwendende Technik.

Foto: Eine junge Frau betrachtet mit einer speziellen Stereobrille ein leuchtendes

Betrachtung dreidimensionaler Farbdias mit Hilfe der Polarisationstechnik

Vielfältige Möglichkeiten der Betrachtung lassen Sie in dreidimensionale Fotowelten eintauchen.

  • Das Salonstereoskop vermittelt Ihnen Sinneseindrücke aus der Zeit um 1900.
  • In einem Kleinbild-Tischbetrachter bekommen Sie Hinweise zur Herstellung von 3D-Fotos.
  • Eine Polarisations-Diaprojektion führt Sie in Begleitung junger Damen durch Berlin.
  • Hildegard Knef begegnet Ihnen dreidimensional im Anaglyphenfoto.
  • Richard Wagner und Sohn können Sie als Linsenrasterbild überblenden.
  • Peter Kraus, das Rock-Idol der 1950er Jahre, präsentiert sich Ihnen als Transmissionsholografie, und Tom, der am Computer editierte Avatar, stellt sich Ihnen als virtuelle Person vor.
Foto: Ein Besucher betrachtet mit spezieller Technik ein dreidimensionales Foto der jungen Hildegard Knef als dreidimensionales Anaglyphenfoto

Hildegard Knef als dreidimensionales Anaglyphenfoto