| |

Deutsches Technikmuseum - Technische Entwicklungen

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

Technische Entwicklungen

Foto: Vitrine mit Fotos und Geräten zur indirekten Dreifarbenfotografie

Geräte zur indirekten Dreifarbenfotografie

Anhand ausgesuchter, in Szene gesetzter Einzelthemen können Sie die fototechnische Entwicklung bis in die Gegenwart nachvollziehen.

Zentral im Raum steht eine frühe Reproduktionskamera aus Holz. Zusammen mit anderen Kopier-, Vergrößerungs- und Dupliziergeräten stellt sie Bildproduktionstechniken vergangener Epochen vor.

Foto von Rolleiflex-Kameras, die verschiedene Entwicklungsstufen von der analogen zur digitalen Technik dokumentieren.

Mechanik – Elektronik / Analog – Digital, Entwicklungsschritte am Beispiel der Rolleiflex

Foto: Lifestyle in den 1950ern: Verschiedene Fotoapparate und Diaprojektoren, ein zeitgenössischer Urlaubskoffer und Kultleckereien wie Käsecracker, dekoriert mit kandierten Cocktail-Kirschen. Dazu gibt’s es hochprozentigen Alkohol.

Die Vitrine zeigt Dia-Projektionstechnik aus den 1950er und 60er Jahren. Der Sommerurlaub auf großer Leinwand, nacherlebt im Freundeskreis bei Cocktail und Party-Häppchen.

Weitere Vitrinen widmen sich den Themen:

  • Mechanik – Elektronik / Analog – Digital: Entwicklungsschritte am Beispiel der einäugigen Rolleiflex-Mittelformatkamera
  • Kamera-Typologie: Baumuster und Typenvielfalt
  • Vom Holzkasten zur High-Tech-Maschine: Entwicklung der Konstruktions- und Messtechnik an ausgesuchten Objekten
  • Designentwicklung: Die weltweite Kopie von Leica- und Contaxkameras
  • Kleinbildkameras: Die Leica als Symbol der Kleinbildtechnologie, ihre Vorläufer und Nachfahren
  • Spiegelreflexkameras: Von der Tropenreflex über die Kine-Exakta zur Contax-quartz. Innovative Technologien aus Deutschland bis zur Marktführerschaft der japanischen Kameraindustrie
  • Kunstlicht: Vom pyrotechnischen Pulverblitz zur elektronischen Funkenentladung. Ein buntes Bild von der Entwicklung künstlicher Lichttechnik
  • Amateurlabor: Die Anfänge der Selbstherstellung von Fotoabzügen
  • Reproduktionstechnik im Kleinbildformat
  • Projektionstechnik: Der Weg zum Familiendiaabend
  • Farbfotografie: Bilder und Objekte verdeutlichen die additive, indirekte Dreifarbenfotografie und ihre Bezüge zu Berlin. Geräte von Miethe, Bermpohl, Reckmeier und JosPe belegen ein frühes Farbverfahren.

Ausgewählte Objekte