| |

Deutsches Technikmuseum - Aktionen

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

Aktionen

Blättern 1/7nächste Nachricht

Ferienprogramm: Dienstag 24. Oktober 2017

  1. Luftaufnahme: Eine Gruppe Jugendlicher wagt sich im herbstlichen Museumspark an den großformatigen GPS-Fragebogen. Beginn des Herbstferienprogramms im Deutschen Technikmuseum

    10.00 Uhr, Technikmuseum, Museumspark, Ladestraße und das Science Center Spectrum


    Endlich Herbstferien ... - bei uns garantiert ohne Langeweile! Vom 24. Oktober bis 5. November erwartet Euch ein tolles, herbstlich buntes Ferienprogramm!

    Eure Teilnahme kostet nur den Museumseintritt. Ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler aber immer freien Eintritt.Mehr Informationen

Ferienprogramm: Dienstag 24. Oktober 2017

  1. Foto: Ein Kind baut an der Karosserie eines neu entstehenden Autos. Autos konstruieren (ab 6 Jahre)

    10.00 bis 13.00 Uhr, gebaut wird in der Ausstellung "Mensch in Fahrt", d.h. in der Ladestraße neben dem Science Center Spectrum

     


    Wie kommt ein Auto in Fahrt? Mit einem einfachen Steckprinzip lassen sich abgefahrene Vier- oder Zweiräder bauen. Erfahrene Konstrukteure können mit viel Fingerspitzengefühl kleine Metallbausätze zu Autos mit echtem Elektroantrieb zusammenschrauben. In einer kleinen Ausstellung werden die neuen
    Erfindungen dann den Museumsbesuchern präsentiert.
    • Für Kinder ab 6 Jahre, mit Begleitung.
    • Es ist keine Anmeldung erforderlich und kostet nur den Museumseintritt.
    Der Junior Campus ist eine Kooperation der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin und der BMW Group.Mehr Informationen

Ferienprogramm: Dienstag 24. Oktober 2017

  1. Foto: Ein Mann, ein Junge und ein Mädchen hocken an einer historischen Bahn und erkunden die Karosserie von unten. Entdeckungstour für Familien (ab 5 Jahre)

    11.00 Uhr, Treffpunkt im Foyer


    Habt Ihr Lust, auf ein echtes Dampfschiff zu klettern, kuriose Flugapparate kennenzulernen oder zu erfahren, wie eine Lokomotive funktioniert?
    Dann seid Ihr herzlich eingeladen zur Familienführung durch das Deutsche Technikmuseum.

    Gemeinsam entdecken wir auf diesem Rundgang viele spannende Ausstellungsstücke.
    • Kinder ab 5 Jahren und ihre erwachsenen Begleiter
    • Dauer ca. 60 Minuten
    • Keine Voranmeldung, nur Museumseintritt
    Mehr Informationen

Ferienprogramm: Dienstag 24. Oktober 2017

  1. Foto: Vier Mädchen testen ihren im Workshop programmierten Pi2go. Roboter programmieren mit Pi2go und Raspberry Pi (ab 9 Jahre)

    13.00, 14.00 und 15.00 Uhr, Bildungsraum Ladestraße (Zugang über Möckernstraße 26, neben dem Spectrum)


    Workshop

    Ein Roboter fährt an einer Linie entlang - das kann ja nicht so schwer sein, denkt ihr? Aber was muss der Roboter wirklich lernen, um die Linie zu "erschnüffeln" und nicht vom Weg abzukommen? Der Pi2Go ist mit Rädern und Motor sowie Abstands- und Lichtsensoren ausgestattet.
    Im Workshop lernt ihr den kleinen Roboter kennen und bringt ihm bei, was er für seine doch nicht ganz so einfache Aufgabe können muss.

    Durchgeführt von Pegx_Labs.
    • Für Kinder ab 9 Jahren (gern in erwachsener Begleitung)
    • Dauer circa 45 Minuten
    • Bildungsraum Ladestraße
    • Es ist keine Anmeldung erforderlich
    • Nur Museumseintritt
    Mehr Informationen

Mitmach-Aktion: Dienstag 24. Oktober 2017

  1. Foto: Von Kindern entworfen: Verschiedene Drei- und Vierräder, gebaut aus Metallstangen und Plastikverbindern. Diese erfundenen Fahrzeuge sehen doch sehr überzeugend aus! © SDTB / Foto: B. Huth Fahrzeugerfinder gesucht

    14.30 bis 16.00 Uhr, gebaut wird in der Ausstellung "Mensch in Fahrt", d.h. in der Ladestraße neben dem Science Center Spectrum

     


    Fahrzeuge, die die Welt noch nicht gesehen hat, könnt ihr heute mit einem einfachen Steckprinzip zusammenbauen. In einer kleinen Ausstellung werden die neuen Erfindungen dann den Museumsbesuchern präsentiert.
    • Für Kinder ab 6 Jahre, mit Begleitung
    • Dauer circa 20 Minuten
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler immer freien Eintritt).
    Der Workshop ist eine Veranstaltung des Junior Campus, einer Kooperation der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin und der BMW Group.Mehr Informationen

Eröffnung: Mittwoch 25. Oktober 2017

  1. Foto: Voluminöse Stränge moderner Internetkabel in einem hellen Technik-Raum © Heinrich Holtgreve "Das Internet als Ort" - Fotografien von Heinrich Holtgreve

    Galerie der Abteilung Fototechnik, Beamtenhaus, 2. OG


    Ausstellung vom 25. Oktober 2017 bis 18. Februar 2018

    Milliarden von Menschen tummeln sich heute im Internet. Viele sind ständig online: surfen, chatten, streamen. Doch was ist dasInternet eigentlich? Kann man es besuchen? Ist es schön dort?

    Der Hamburger Fotograf Heinrich Holtgreve hat sich auf dieSuche nach einem Ort namens Internet gemacht. Er ist dabei,wie das Zeit-Magazin schreibt, "auf grandiose Weise" gescheitert. Entstanden sind dennoch magische Bilder von LAN-Steckdosen in Kairoer Wohnungen oder von Räumen voller Kabel in Ostfriesland. Drei seiner Fotografien sind bereits in der Dauerausstellung "Das Netz" zu sehen. Jetzt widmet das Deutsche Technikmuseum Holtgreves faszinierender Serie über das "Internet als Ort" eine ganze Ausstellung.Mehr Informationen

Ferienprogramm: Mittwoch 25. Oktober 2017

  1. Warm und sicher durch den kühlen Herbst

    10.30, 14.00 und 16.30 Uhr; Spectrum (Eingang über Möckernstraße), Veranstaltungsraum im Erdgeschoss


    Vorführung

    Herbstliche Kühle und schlechte Sicht im Dunkeln bieten den Anlass für dieses Ferienprogramm im Science Center Spectrum: In dieser Vorführung offenbart eine Wärmebildkamera unter anderem, welche Kleidung gut gegen Auskühlung schützt.
    • Dauer ca. 20 Minuten
    • Die Zahl der Plätze ist begrenzt
    • Es ist keine Anmeldung erforderlich und kostet nur den Museumseintritt
    Mehr Informationen

In der Werkstatt: Mittwoch 25. Oktober 2017

  1. Kunstvoll handgeschöpftes japanisches Papier: Auf hellem Untergrund tummeln sich weiße, gelbe und orangefarbene Schmetterlinge und exotische Blätter von Bäumen, unter anderem ein Ginkgoblatt. Die Grundmasse enthält weitere Blattbestandteile. Papier selber schöpfen (ab 6 Jahre)

    11.00 bis 14.00 Uhr, Altbau: 2. OG, Papiertechnik


    Ferienprogramm


    Papier begegnet uns überall. Bis heute nutzen wir es, um damit Wissen weiterzugeben oder zu sichern. In diesem Workshop kannst Du Dich mit Schöpfsieb und Papierstoff in der "weißen Kunst" selbst versuchen!
    Anschließend muss das Papier noch kurz trocknen, bevor Du es mitnehmen kannst.
    • Ab 6 Jahre, mit Begleitung
    • Dauer ca. 30 Minuten
    • Es kostet nur den Museumseintritt
    • Keine Anmeldung erforderlich
    Mehr Informationen

Ferienprogramm: Mittwoch 25. Oktober 2017

  1. Warm und sicher durch den kühlen Herbst

    14.30 bis 16.00 Uhr; Spectrum (Eingang über Möckernstraße), Workshopraum im Erdgeschoss


    Workshop

    Im Workshop entstehen Andenken, die dafür sorgen, dass man im Straßenverkehr besser gesehen wird. Hier können alle mitmachen, auch diejenigen, die an der Vorführung nicht teilgenommen haben.
    • Dauer ca. 15 Minuten
    • Es ist keine Anmeldung erforderlich und kostet nur den Museumseintritt. (Ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler immer freien Eintritt.)
    Mehr Informationen

Ferienprogramm: Donnerstag 26. Oktober 2017

  1. Foto: Ein selbst gebastelter, blauer Papprohrflitzer, der seine Augen verdreht. © R. Lepadus Ein Papprohr wird zum Flitzer (ab 4 Jahre)

    10.00 bis 13.00 Uhr, gebaut wird in der Ausstellung "Mensch in Fahrt", d.h. in der Ladestraße neben dem Science Center Spectrum

     


    Aus welchen Teilen besteht ein Auto und wie wird es zusammengebaut? Aus Recyclingmaterial werden kleine, bunte Flitzer gefertigt. Die Arbeit an den einzelnen Stationen, die bis zur Fertigstellung des Autos nötig sind, erklärt spielerisch die Fließbandproduktion. Der selbst hergestellte Flitzer darf mit nach Hause genommen werden.
    • Für Kinder ab 4 Jahre, mit Begleitung
    • Es ist keine Anmeldung erforderlich und kostet nur den Museumseintritt
    Der Junior Campus ist eine Kooperation der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin und der BMW Group.Mehr Informationen
Blättern 1/7nächste Nachricht