| |

Deutsches Technikmuseum - Automobiltechnik als Dienstleistung: Werkstätten, Reifenwechsel, Tankstellen

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

Automobiltechnik als Dienstleistung: Werkstätten, Reifenwechsel, Tankstellen, Automobilhandel und Garagenwirtschaft 1900 bis 1939 in Deutschland

Prof. Dr. Richard Vahrenkamp, Logistik Consulting Berlin

Das Artefakt Automobil könnte ohne begleitende Dienstleistungen nicht benutzt werden. Es ist angewiesen auf Netzwerke von Tankstellen, Werkstätten, Reifenservice und Garagen. Auch der Automobilhandel spielte eine wichtige Rolle in der Vermittlung der Autofabriken zum Endkunden. Die Autoclubs leisteten Hilfe für liegen gebliebene Fahrer, der Gesetzgeber gab mit der Straßenverkehrsordnung und mit Verkehrszeichen den Rahmen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr vor.

Die Beobachtung des Zeitraums zwischen 1900 und 1939 ist besonders interessant, da sich dort die Elemente des soziotechnischen Systems "Automobil" herausgebildet haben und Grundlagen für die spätere Entwicklung der Dienstleistungs-gesellschaft gelegt wurden.

Literatur: Vahrenkamp, R.: Die Rolle von Handel und Dienstleistungen beim Aufbau des "Systems Automobil" in den 1920er Jahren. In: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Heft 4/2016

Datum Zeit Ort
Do., 9. März 2017 17.30 Uhr Vortragssaal, 4. OG

Vortrag des Arbeitskreises Technikgeschichte

im Verein Deutscher Ingenieure (VDI) - Berlin-Brandenburg (Dr.-Ing. Karl-Eugen Kurrer und Dr. phil. Stefan Poser)