| |

Deutsches Technikmuseum - Beständiges Wirken für Erhalt und Präsentation antiker (Bau)-Werke in Pergamon

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

Beständiges Wirken für Erhalt und Präsentation antiker (Bau)-Werke in Pergamon

Zum Gedenken an den Bauforscher Martin Bachmann

Dipl.-Ing. Josef Steiner, Karlsruhe

Der Bauforscher Martin Bachmann ist im vergangenen Jahr überraschend und viel zu früh in Istanbul gestorben. An der dortigen Abteilung des Deutschen Archäologischen Instituts hat er sich in seiner Funktion als zweiter Direktor intensiv der Erforschung, der Dokumentation und der Bewahrung des antiken Kulturerbes in der Türkei gewidmet.
Den Wunsch, Besuchern von antiken Grabungsstätten mit dem teilweisen Wiederaufbau gestürzter Überreste zumindest fragmentarisch einen Eindruck von der Gestalt und der Größe antiker Bauten zu vermitteln, konnte er insbesondere in Pergamon realisieren.

Martin Bachmann war mit seiner Erfahrung und seinem enormen Wissen über die Konstruktion antiker Bauten ein hervorragender Vertreter praxisbezogener Bauforschung. Der breiten Spur, die er in Pergamon hinterlassen hat, und der langjährigen bewährten und von gegenseitigem Verständnis geprägten Zusammenarbeit zwischen Architekt/Bauforscher und beratendem Bauingenieur ist der Vortrag gewidmet.

Datum Zeit Ort
Do., 23. November 2017 17.30 Uhr Vortragssaal, 4. OG

Vortragsreihe "Praktiken und Potentiale von Bautechnikgeschichte - Bautechnik vor der (klassischen) Antike" - Veranstalter VDI Berlin-Brandenburg

mit den VDI-Arbeitskreisen Technikgeschichte (Leitung: Dr.-Ing. Karl-Eugen Kurrer und Dr. phil. Stefan Poser) und Bautechnik (Leitung: Andreas Götze)) sowie dem Lehrstuhl für Bautechnikgeschichte und Tragwerkserhaltung der BTU Cottbus (Leiter: Prof. Dr.-Ing. Werner Lorenz) und dem Architekturreferat des Deutschen Archäologischen Instituts, Berlin (Prof. Dr.-Ing. Ulrike Wulf-Rheidt)