| |

Deutsches Technikmuseum - Kommunalverkehr: 23. Tage der Offenen Tür

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

Schnauzenbusse und Cadillacs

Foto von zwei gelben Schnauzenbussen aus den zwanziger und dreissiger Jahren des letzten Jahrhunderts. Es sind Doppeldecker, wie sie für Grossstädte wie Berlin typisch waren. In der Schnauze vorn verbirgt sich der Motor.

Die legendären Berliner Schnauzenbusse © SDTB / Foto: C. Kirchner

23. Tage der Offenen Tür im Depot für Kommunalverkehr

Für Liebhaber und Freundinnen alter Fahrzeuge: An den vier September-Sonntagen öffnet das Depot für Kommunalverkehr des Deutschen Technikmuseums zum 23. Mal seine Türen. Der Eintritt ist frei!

Auf über 4.000 qm können in der ehemaligen Schnelltriebwagenhalle der Deutschen Reichsbahn mehr als 50 Fahrzeuge einer einzigartigen Sammlung zu 150 Jahren Öffentlicher Nahverkehr bestaunt werden - darunter die für Berlin so typischen Schnauzenbusse, ein Bankierszug, aber auch Honneckers Jagdwagen, historische Nutzfahrzeuge und Pkws der Sonderklasse.

Zu den Attraktionen gehören 13 Busse, darunter die stadtbildprägenden Schnauzenbusse der 1920er und 30er Jahre, ein Opel-Stromlinienbus von 1938, 14 Straßenbahnwagen, 4 U-Bahn und 3 S-Bahnwagen, 20 Lastwagen, darunter der Bergmann-Elektro-Paketauslieferungswagen, der Ford-Holzvergaser-Lkw, ein Opel Blitz, Baumaschinen wie die Dampfstraßenwalze der Berliner Maschinenbau AG vorm. L. Schwartzkopff von 1890, aber auch russische Staatslimousinen wie GAZ Tschaika und ZIL 114 sowie Kultautomobile wie der Cadillac 62 Series de Ville oder der NSU Ro 80.

Erstmals werden in diesem Jahr ein preußischer Abteilwagen und die Sammlung von "Schaffnerwannen" (Fahrkarten-Kontrollhäuschen) und Haltestellenzubehör präsentiert.

Ein beliebtes Angebot mit langer Tradition

Lassen Sie sich von der Begeisterung unserer Gäste anstecken und kommen Sie vorbei: Dann erleben auch Sie die besondere Atmosphäre zwischen Berliner Schnauzenbussen, alten Straßenbahnwagen und historischen Fahrzeugen der Feuerwehr.

Filmlänge: 3:40 Min. © SDTB / SMIDAK Filmproduktion 2013


Pendelverkehr
Als Sonderservice ist zwischen dem Technikmuseum in der Trebbiner Straße und der Depothalle ein Shuttle mit Omnibussen der AG Traditionsbus eingerichtet (Bus-Fahrscheine sind gegen einen kleinen Kostenbeitrag erhältlich). Außerdem verkehrt kostenfrei die Museumsbahn mit historischem Reisezugwagen.
So kann man den Museumsbesuch mit einem Blick hinter die Kulissen verbinden – das ideale Sonntagsprogramm für die ganze Familie!

Dank!
Die Öffnung des Depots wird ermöglicht durch die Mitglieder des Vereins "Freunde und Förderer des DTMB e.V." (FDTM).    

Ort:
Depot für Kommunalverkehr, Monumentenstraße 15 (an der Monumentenbrücke)

Verkehrsanbindung:
Bus 140: Katzbach- / Ecke Monumentenstraße
Bus 104: Duden- / Ecke Katzbachstraße
U- und S-Bahn: Yorckstraße

Datum Zeit Ort
So., 3. September 2017 10.00 bis 18.00 Uhr Depot für Kommunalverkehr, Monumentenstraße 15
So., 10. September 2017 10.00 bis 18.00 Uhr Depot für Kommunalverkehr, Monumentenstraße 15
So., 17. September 2017 10.00 bis 18.00 Uhr Depot für Kommunalverkehr, Monumentenstraße 15
So., 24. September 2017 10.00 bis 18.00 Uhr Depot für Kommunalverkehr, Monumentenstraße 15