| |

Deutsches Technikmuseum - Bitte einsteigen und Türen schließen!

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

Bitte einsteigen und Türen schließen!
Museumsbahnverkehr am Pfingstsamstag (3. Juni) und
am Tag des Eisenbahners (10. Juni) zwischen dem
Deutschen Technikmuseum Berlin und dem Depot für Kommunalverkehr

Der Zugbegleiter pfeift und hebt die Kelle, die Lok gibt Signal und die Posten sichern den Bahnübergang hinter dem Freigelände des Museums in der Nähe der Mühlen. Und dann kann die Nostalgiefahrt mit der Museumsbahn des Deutschen Technikmuseums Berlin losgehen, zu der die Museumseisenbahner mit Unterstützung von Mitgliedern des Fördervereins zu Pfingstsamstag am 3. Juni und zum Tag des Eisenbahners am 10. Juni einladen. Die Museumsbahn mit einem historischen Eilzugwagen vom Ende der 1930er Jahre pendelt zwischen dem Deutschen Technikmuseum Berlin in der Trebbiner Straße und dem Depot für Kommunalverkehr an der Monumentenbrücke (Monumentenstr.15, 10965 Berlin). Dort vor der ehemaligen Schnelltriebwagenhalle der Deutschen Reichsbahn können einige Fahrzeuge aus den Sammlungsbeständen der Abteilung Schienenverkehr, die nur selten zu sehen sind, besichtigt werden. Der Shuttle verkehrt von 10.00 - 17.30 Uhr in regelmäßigen Abständen zwischen dem Bahnsteig im Museumspark des Technikmuseums und dem knapp zwei Kilometer entfernten Bahnsteig am Depot in Schöneberg.

Eilzugwagen 508028-11244-1 mit Lok von 1967
Der Eilzugwagen 508028-11244-1 wurde am 23.06.1937 als C4i mit der Wagennummer 73580 Mü in Dienst gestellt. Hergestellt wurde er von der Firma Linke Hofmann in Breslau als 3. Klasse Wagen. Er wurde im Jahre 1951 von der Deutschen Bundesbahn zu einem C4ywe 36/50 mit Polstersitzen umgebaut. Im Jahre 1966 änderte sich die Bezeichnung in Bye 667. Bis zu seiner Ausmusterung am 10.12.1982 war er im süddeutschen Raum im Einsatz. Im August 2003 wurde er in der Werkstatt des Deutschen Technikmuseums Berlin einer Zwischenuntersuchung unterzogen und ist auf der DTMB-eigenen Anschlussbahn im Einsatz. Der Wagen ist mit Drehgestellen der Bauart Görlitz III leicht ausgerüstet.
Es existieren zwei baugleiche Lokomotiven DTM 1 und DTM 2. Sie sind im Jahre 1967 von der Firma Orenstein-Koppel und Lübecker Maschinenbau AG gebaut worden. Es sind 2-achsige Lokomotiven der Bauart MB 10 N mit einer Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h, bei einem Gewicht von 36 t. Sie haben einen Tankinhalt von 800 Liter. Die Leistung von 250 PS, die der Deutz-V 12-Motor F 12 L 714 erzeugt, wird durch 2 Wandler-Strömungsgetriebe, das Wendegetriebe, die Gelenkwellen und die beiden Achsgetriebe auf die Schiene gebracht. Beide Lokomotiven waren bei der Deutschen Bundespost im Paketbahnhof Gleisdreieck im Einsatz, bevor sie in das Museum kamen. Lok 2 bekam in der Werkstatt des DTMB eine Hauptuntersuchung, während Lok 1 eine Zwischenuntersuchung erhielt.

Die Mitfahrt ist im Museumspreis inbegriffen:
Erwachsene 4,50 € / 2,50 €
Gruppen (ab 10 Pers.) 3,- € / 1,50 €
Eintrittskarten gelten am selben Tag für DTMB, Spectrum und Oldtimer Depot.

  • Icon von PDF-Datei

    Bitte einsteigen und Türen schließen!

  • thumb_eilzugwagen_am_260903r.jpg

    Eilzugwagen 508028-11244-1