| |

Deutsches Technikmuseum - Rostige Bilder

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

Foto: Blick von unten auf zwei massive Schornsteine und ein Fabrikgebäude aus gelbem Klinker. Im oberen Bildbereich ein quer hängender Stahlfachwerkträger und historische Stromleitungen. Es scheint ein mildes Nachmittagslicht.

Schornsteine der Brikettfabrik Lauchhammer vor dem Abriss, 1990 © Manfred Wilhelms

Foto: Blick mitten hinein in ein Ensemble mächtiger Stahlrohre der Zu- und Ableitungen des Generators, von denen viele im Neunzig-Grad-Winkel gekrümmt sind. Ihre Rostoberflächen sind von der Abendsonne intensiv angeleuchtet.

Gigantische Stahlrohre Leuna, 1991 © Manfred Wilhelms

"Rostige Bilder"

Industrielandschaften auf dem Gebiet der DDR, 1990/91

Sonderausstellung in der Galerie der Fototechnik-Dauerausstellung

7. Juli bis 31. Oktober 2010

Foto: Der bauchige große Metallofen zur Kohlevergasung steht auf einer niedrigen Ziegelmauer. Die Ofentür ist weit geöffnet. Zum Generator gehören zahlreiche mehr oder weniger korrodierte Leitungsrohre, von denen hellroter Rost abblättert.

Hexenofen im ehemaligen Chemiekombinat Leuna, 1991 © Manfred Wilhelms

Die Fotografien Manfred Wilhelms geben einen besonderen Einblick in eine vergangene Epoche deutscher Energiegeschichte: Sie zeigen die skurrile Schönheit verlassener Braunkohlelandschaften und stillgelegter Industriebauten auf dem Gebiet der DDR.

Kurz nach der Wende fuhr der Kameramann, Regisseur und Fotograf Manfred Wilhelms gemeinsam mit dem Maler Fritz Kreidt in die Braunkohletagebau- und Industriegebiete im Raum Leipzig, um die dort existierenden und teilweise noch in Betrieb befindlichen historischen Industriegebäude und Anlagen in einem Film, in Fotografien und Bildern festzuhalten.

Dinosaurier des Industriezeitalters

Vor allem in der Braunkohleindustrie fanden sie „Dinosaurierparks“ mit alten, rostigen Maschinen, Anlagen und Gebäuderuinen, in denen sich die Industriegeschichte seit 1900 widerspiegelte. Eine atemberaubende Kulisse, in der eine künstlerische Motivsuche voller phantastischer Entdeckungen in nie gesehenen Landschaftspanoramen begann.

Zitat Wilhelms: "Unwiederholbare Abbildungen einer verlorenen Realität. Verwandeln sich doch die äußerlich sichtbaren Arbeitsprozesse der Vergangenheit zukünftig mehr und mehr in digitale, nicht sichtbare Prozesse. In der Stunde, da die "Dinosaurier des Industriezeitalters" sterben, erscheinen der Maler sowie der Filmemacher und Fotograf auf der Bildfläche, um ihr letztes Aufleuchten vor ihrem Aussterben zu dokumentieren."

Foto: Endzeitstimmung: Das Bild zeigt einen Teil des Radauslegers und des Schaufelrads, das einen Durchmesser von mehreren Metern hat und auf einem Sandberg abgelegt ist. Sieben Schaufeln sind sichtbar.(

Rostender Schaufelradbagger © Manfred Wilhelms

Die Ausstellung mit 44 großformatigen Farbfotos beleuchtet auch einen historisch wichtigen Umbruch in der Geschichte der deutschen Energiegewinnung. Einst Vorzeigeindustriezweig in der DDR, ist der Braunkohleabbau heutzutage nicht zuletzt aufgrund seiner ökologischen Folgen höchst umstritten und zu weiten Teilen still gelegt.
Die Fotoausstellung "Rostige Bilder" ist Teil der Energieroute der Museen, einem Projekt der Leibniz-Gemeinschaft im Wissenschaftsjahr Energie, an dem das Deutsche Technikmuseum als Partner beteiligt ist.

Vita
Manfred Wilhelms studierte Malerei, Grafik und Fotografie in Bielefeld sowie Drehbuch, Regie und Kamera in Berlin. Er arbeitet als Autor, Regisseur, Kameramann und Produzent. Er realisierte eigene Autorenfilme und Dokumentationen sowie fotografische und bildkünstlerische Projekte.

Filme u.a.:

  • Rostige Bilder, 1990-92, Premiere Berlinale 1992, Filmpreise: Grand Premier Prix, Paris, 1992 sowie ‚Prix du meilleur essay’, Montreal, 1993;
  • Berlin – Zyklus in sieben Kinofilmen, 1995-2001;
  • Im Lichtbild der Großstadt, 1995-98, Premiere: Berlinale 2001; Der Flaneur von Berlin (mit dem Fotografen Henry Ries), Uraufführung 2005 im Museum of Modern Art in New York.

Ausstellung u.a.:

  • Sichtbare Vergangenheit, im Kraftwerk Plessa, 2006.


Headerfoto: Grosse Rostkomposition in Leuna, 1991 © Manfred Wilhelms