| |

Science Center Spectrum - Terminkalender

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

Termine

Aktuelle Hinweise zu besonderen, einmalig oder unregelmäßig stattfindenden Veranstaltungen, Vorführungen und Terminen erhalten Sie hier in unserer Terminübersicht.

Kalendarische Übersicht der Termine im

Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234

Weitere Termine

Donnerstag, 18.10.2018

  1. Foto: Ein kleiner Junge betätigt den Schalter an der Experimentierstation Thomsonring und blickt gespannt zum Ergebnis hin. © SDTB / Foto: C. KirchnerVorführung: Taumelring

    15.30 Uhr, 2. OG, direkt am Taumelring

    An einem großen, rotierenden und taumelnden Ring lassen sich eindrucksvoll verschiedene Energieformen und -umwandlungsprozesse demonstrieren.

    • Dauer circa 15 Minuten.
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler immer freien Eintritt)

    Vortrag: Taumelringmehr Informationen

Sonntag, 21.10.2018

  1. Foto: Drei Kinder beugen sich über die Nebelkammer. Durch deren Glasoberfläche sind vereinzelt kurzlebige radioaktive Teilchen als weiße Kondensstreifen sichtbar.Vorführung: Nebelkammer

    13.30, 14.30, 15.30 und 16.30 Uhr, Treffpunkt direkt bei der Nebelkammer, 1. OG

    Die Nebelkammer ist ein Gerät zum Nachweis von Radioaktivität. Kondensstreifen machen dabei die natürliche Radioaktivität unserer Umwelt sichtbar.
    Im Rahmen einer Vorführung werden die Hintergründe dieser Nachweismethode anschaulich erläutert. Dabei erzeugen schwach radioaktive Stoffe zusätzliche faszinierende Spuren.

    • Vorführung für Jung und Alt
    • Dauer circa 15 Minuten.
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler immer freien Eintritt).

    Vortrag: Nebelkammer mehr Informationen

Dienstag, 23.10.2018

  1. Foto des Gemäldes Ferienprogramm: Beginn des Herbstferienprogramms im Science Center Spectrum und im Deutschen Technikmuseum

    10.00 Uhr, Spectrum, Technikmuseum und Ladestraße

    Endlich Herbstferien... - bei uns garantiert ohne Langeweile! Vom 23. Oktober bis 2. November erwartet Euch ein tolles, herbstlich buntes Ferienprogramm!

    Es kostet nur den Museumseintritt. Ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler aber immer freien Eintritt.

  2. Foto eines Plakats, das ein Studienkabinett aus dem 17. Jahrhundert mit alten Büchern, Linsen, Prismen und anderem Forscherzubehör zeigt. © SDTB / C. KirchnerFerienprogramm: Licht zerlegen und analysieren

    10.00, 11.00, 12.00 und 13.00 Uhr; Schülerlabor Meilensteine im 3.OG

    Vorführung

    Unter Verwendung von Replikationen originaler Versuchsaufbauten von Isaac Newton (1643 - 1727), Gustav Robert Kirchhoff (1824 - 1887) und Robert Wilhelm Bunsen (1811 - 1899) erfährt  man, wie sich Licht zerlegen und analysieren lässt.

    • Für Jung und Alt
    • Die Vorführung dauert circa 20 Minuten.
    • Die Zahl der Plätze ist begrenzt.
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich.

  3. Foto von sechs Mädchen, die ihre Hände in eine Kiste voller Sand und anderen Objekten halten.Ferienprogramm: Erfunden - Erkunden!

    11.30, 12.30, 14.00 und 15.30 Uhr; Veranstaltungsraum im Erdgeschoss

    Vorführung

    Wir stellen verschiedene Berliner Erfindungen vor. Beim "Zerlegen" in ihre Einzelteile offenbaren die verschiedenen Patente und Erfindungen grundlegende Materialeigenschaften, physikalische Prinzipien sowie die Funktionsweise des jeweiligen Produkts.

    • Für Jung und Alt
    • Die Vorführung dauert circa 20 Minuten.
    • Die Zahl der Plätze ist begrenzt.
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich.

Mittwoch, 24.10.2018

  1. Foto eines Plakats, das ein Studienkabinett aus dem 17. Jahrhundert mit alten Büchern, Linsen, Prismen und anderem Forscherzubehör zeigt. © SDTB / C. KirchnerFerienprogramm: Licht zerlegen und analysieren

    10.00, 11.00, 12.00 und 13.00 Uhr; Schülerlabor Meilensteine im 3.OG

    Vorführung

    Unter Verwendung von Replikationen originaler Versuchsaufbauten von Isaac Newton (1643 - 1727), Gustav Robert Kirchhoff (1824 - 1887) und Robert Wilhelm Bunsen (1811 - 1899) erfährt  man, wie sich Licht zerlegen und analysieren lässt.

    • Für Jung und Alt
    • Die Vorführung dauert circa 20 Minuten.
    • Die Zahl der Plätze ist begrenzt.
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich.

  2. Foto von sechs Mädchen, die ihre Hände in eine Kiste voller Sand und anderen Objekten halten.Ferienprogramm: Erfunden - Erkunden!

    11.30, 12.30, 14.00 und 15.30 Uhr; Veranstaltungsraum im Erdgeschoss

    Vorführung

    Wir stellen verschiedene Berliner Erfindungen vor. Beim "Zerlegen" in ihre Einzelteile offenbaren die verschiedenen Patente und Erfindungen grundlegende Materialeigenschaften, physikalische Prinzipien sowie die Funktionsweise des jeweiligen Produkts.

    • Für Jung und Alt
    • Die Vorführung dauert circa 20 Minuten.
    • Die Zahl der Plätze ist begrenzt.
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich.

Donnerstag, 25.10.2018

  1. Foto eines Plakats, das ein Studienkabinett aus dem 17. Jahrhundert mit alten Büchern, Linsen, Prismen und anderem Forscherzubehör zeigt. © SDTB / C. KirchnerFerienprogramm: Licht zerlegen und analysieren

    10.00, 11.00, 12.00 und 13.00 Uhr; Schülerlabor Meilensteine im 3.OG

    Vorführung

    Unter Verwendung von Replikationen originaler Versuchsaufbauten von Isaac Newton (1643 - 1727), Gustav Robert Kirchhoff (1824 - 1887) und Robert Wilhelm Bunsen (1811 - 1899) erfährt  man, wie sich Licht zerlegen und analysieren lässt.

    • Für Jung und Alt
    • Die Vorführung dauert circa 20 Minuten.
    • Die Zahl der Plätze ist begrenzt.
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich.

  2. Foto von sechs Mädchen, die ihre Hände in eine Kiste voller Sand und anderen Objekten halten.Ferienprogramm: Erfunden - Erkunden!

    11.30, 12.30, 14.00 und 15.30 Uhr; Veranstaltungsraum im Erdgeschoss

    Vorführung

    Wir stellen verschiedene Berliner Erfindungen vor. Beim "Zerlegen" in ihre Einzelteile offenbaren die verschiedenen Patente und Erfindungen grundlegende Materialeigenschaften, physikalische Prinzipien sowie die Funktionsweise des jeweiligen Produkts.

    • Für Jung und Alt
    • Die Vorführung dauert circa 20 Minuten.
    • Die Zahl der Plätze ist begrenzt.
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich.

Freitag, 26.10.2018

  1. Foto eines Plakats, das ein Studienkabinett aus dem 17. Jahrhundert mit alten Büchern, Linsen, Prismen und anderem Forscherzubehör zeigt. © SDTB / C. KirchnerFerienprogramm: Licht zerlegen und analysieren

    10.00, 11.00, 12.00 und 13.00 Uhr; Schülerlabor Meilensteine im 3.OG

    Vorführung

    Unter Verwendung von Replikationen originaler Versuchsaufbauten von Isaac Newton (1643 - 1727), Gustav Robert Kirchhoff (1824 - 1887) und Robert Wilhelm Bunsen (1811 - 1899) erfährt  man, wie sich Licht zerlegen und analysieren lässt.

    • Für Jung und Alt
    • Die Vorführung dauert circa 20 Minuten.
    • Die Zahl der Plätze ist begrenzt.
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich.

  2. Foto von sechs Mädchen, die ihre Hände in eine Kiste voller Sand und anderen Objekten halten.Ferienprogramm: Erfunden - Erkunden!

    11.30, 12.30, 14.00 und 15.30 Uhr; Veranstaltungsraum im Erdgeschoss

    Vorführung

    Wir stellen verschiedene Berliner Erfindungen vor. Beim "Zerlegen" in ihre Einzelteile offenbaren die verschiedenen Patente und Erfindungen grundlegende Materialeigenschaften, physikalische Prinzipien sowie die Funktionsweise des jeweiligen Produkts.

    • Für Jung und Alt
    • Die Vorführung dauert circa 20 Minuten.
    • Die Zahl der Plätze ist begrenzt.
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich.