| |

Deutsches Technikmuseum - Aktionen

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

Aktionen

Blättern vorherige Nachricht2/7nächste Nachricht

Ferienprogramm: Dienstag 23. Oktober 2018

  1. Foto: Zwei Mädchen und ein Junge bauen an einem Tisch Würfel, Pyramiden und andere geometrische Körper zusammen. Mathemachen (ab 5 Jahre)

    10.00 bis 13.00 Uhr, Treffpunkt Junior Campus


    Workshop

    Die Mitmach-Ausstellung "mathemachen" öffnet ihre Türen direkt im Junior Campus des Deutschen Technikmuseums. Hier können Kinder an den interaktiven Stationen spannende Erfahrungen mit unterschiedlichen Themen der Mathematik sammeln.
    • Für Kinder von fünf bis acht Jahren und ihre Begleitung.
    • Es dauert circa 30 Minuten.
    • Es ist keine Anmeldung erforderlich und kostet nur den Museumseintritt.
    Mehr Informationen

Ferienprogramm: Dienstag 23. Oktober 2018

  1. Foto eines Plakats, das ein Studienkabinett aus dem 17. Jahrhundert mit alten Büchern, Linsen, Prismen und anderem Forscherzubehör zeigt. © SDTB / C. Kirchner Licht zerlegen und analysieren

    10.00, 11.00, 12.00 und 13.00 Uhr; Spectrum, Schülerlabor Meilensteine im 3.OG (Zugang über Möckernstraße)


    Vorführung

    Unter Verwendung von Replikationen originaler Versuchsaufbauten von Isaac Newton (1643 - 1727), Gustav Robert Kirchhoff (1824 - 1887) und Robert Wilhelm Bunsen (1811 - 1899) erfährt man im Science Center Spectrum, wie sich Licht zerlegen und analysieren lässt.
    • Für Jung und Alt
    • Die Vorführung dauert circa 20 Minuten.
    • Die Zahl der Plätze ist begrenzt.
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich.

Ferienprogramm: Dienstag 23. Oktober 2018

  1. Schwarzweißfoto: Ein Junge im Matrosenanzug steht am Hafen. Das Bild ist etwa 100 Jahre alt. Auf großer Fahrt (ab 6 Jahre)

    11.00 Uhr, Treffpunkt in der Eingangshalle im Technikmuseum


    Ahoi, Matrosinnen und Matrosen! Kommt mit auf große Fahrt!

    Wir erkunden, welche Schiffsarten es gibt und wofür Menschen diese nutzen. Hört von den Abenteuern des James Cook und entdeckt mit uns die versunkene Fracht einer chinesischen Dschunke. Außerdem begegnen wir einem Walfänger und werfen einen Blick in die Kabinen eines Auswandererschiffes.
    Um die Erlebnisse bildlich festzuhalten, erhält jedes Kind ein eigenes Logbuch.
    • Ab 6 Jahre (mit Begleitung)
    • Dauer 60 Minuten
    • Es ist keine Anmeldung erforderlich und kostet nur den Museumseintritt

Ferienprogramm: Dienstag 23. Oktober 2018

  1. Foto von sechs Mädchen, die ihre Hände in eine Kiste voller Sand und anderen Objekten halten. Erfunden - Erkunden!

    11.30, 12.30, 14.00 und 15.30 Uhr; Spectrum, Veranstaltungsraum im Erdgeschoss (Zugang über Möckernstraße)


    Vorführung

    Im Science Center Spectrum stellen wir verschiedene Berliner Erfindungen vor. Beim "Zerlegen" in ihre Einzelteile offenbaren die verschiedenen Patente und Erfindungen grundlegende Materialeigenschaften, physikalische Prinzipien sowie die Funktionsweise des jeweiligen Produkts.
    • Für Jung und Alt
    • Die Vorführung dauert circa 20 Minuten.
    • Die Zahl der Plätze ist begrenzt.
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich.

Ferienprogramm: Dienstag 23. Oktober 2018

  1. Foto: Vier Mädchen testen ihren im Workshop programmierten Pi2go. Coding robots – Roboter steuern (ab 9 Jahre)

    13.00, 14.00 und 15.00 Uhr, Bildungsraum Ladestraße (Zugang über Möckernstraße 26, neben dem Spectrum)


    Workshop

    Ein Roboter fährt an einer Linie entlang - das kann ja nicht so schwer sein, denkt ihr? Aber was muss der Roboter wirklich lernen, um die Linie zu "erschnüffeln" und nicht vom Weg abzukommen? Der Pi2Go ist mit Rädern und Motor sowie Abstands- und Lichtsensoren ausgestattet.
    Im Workshop lernt ihr den kleinen Roboter kennen und bringt ihm bei, was er für seine doch nicht ganz so einfache Aufgabe können muss.

    Durchgeführt von Pegx_Labs.
    • Für Kinder ab 9 Jahren (gern in erwachsener Begleitung)
    • Es dauert circa 45 Minuten.
    • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich.

Ferienprogramm: Mittwoch 24. Oktober 2018

  1. Foto: Blick in die Luftfahrt-Ausstellung im 4. OG des Neubaus. Vor einem großen Fenster hängt ein Modell der sowjetischen Raumstation Saljut 6. Es hat drei leuchtend blaue Solarpaneele. Im Hintergrund der Rosinenbomber auf der Dachterrasse und der Berliner Fernsehturm. © SDTB / Foto: C. Kirchner Film ab ins All! – Trickfilme selber machen

    10.00 bis 14.00 Uhr, Ausstellung Luftfahrt, Neubau 4. OG


    Workshop Kreiert euren eigenen kleinen Trickfilm! Erzählt spannende Geschichten von Raketenstarts, Experimenten im Space Lab oder Weltraumspaziergängen. Unsere Trickfilmbox und eine einfache App machen das möglich. Ihr erkundet in der Raumfahrtausstellung Geschichten von Weltraum-Missionen, entwickelt ein Storyboard, malt, schneidet, bastelt eure Figuren und lasst sie in einem Trickfilm lebendig werden.
    • Ab 6 Jahre (mit Begleitung)
    • Es dauert circa 60 Minuten.
    • Teilnahmeplätze sind begrenzt.
    • Es ist keine Anmeldung erforderlich und kostet nur den Museumseintritt.
    Mehr Informationen

Ferienprogramm: Mittwoch 24. Oktober 2018

  1. Foto eines Plakats, das ein Studienkabinett aus dem 17. Jahrhundert mit alten Büchern, Linsen, Prismen und anderem Forscherzubehör zeigt. © SDTB / C. Kirchner Licht zerlegen und analysieren

    10.00, 11.00, 12.00 und 13.00 Uhr; Spectrum, Schülerlabor Meilensteine im 3.OG (Zugang über Möckernstraße)


    Vorführung

    Unter Verwendung von Replikationen originaler Versuchsaufbauten von Isaac Newton (1643 - 1727), Gustav Robert Kirchhoff (1824 - 1887) und Robert Wilhelm Bunsen (1811 - 1899) erfährt man im Science Center Spectrum, wie sich Licht zerlegen und analysieren lässt.
    • Für Jung und Alt
    • Die Vorführung dauert circa 20 Minuten.
    • Die Zahl der Plätze ist begrenzt.
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich.

In der Werkstatt: Mittwoch 24. Oktober 2018

  1. Kunstvoll handgeschöpftes japanisches Papier: Auf hellem Untergrund tummeln sich weiße, gelbe und orangefarbene Schmetterlinge und exotische Blätter von Bäumen, unter anderem ein Ginkgoblatt. Die Grundmasse enthält weitere Blattbestandteile. Papier selber schöpfen (ab 6 Jahre)

    11.00 bis 14.00 Uhr, Altbau: 2. OG, Papiertechnik


    Ferienprogramm


    Papier begegnet uns überall. Bis heute nutzen wir es, um damit Wissen weiterzugeben oder zu sichern. In diesem Workshop kannst Du Dich mit Schöpfsieb und Papierstoff in der "weißen Kunst" selbst versuchen!
    Anschließend muss das Papier noch kurz trocknen, bevor Du es mitnehmen kannst.
    • Für Kinder ab 6 Jahre, mit Begleitung
    • Es dauert circa 30 Minuten.
    • Es kostet nur den Museumseintritt.
    • Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Ferienprogramm: Mittwoch 24. Oktober 2018

  1. Foto von sechs Mädchen, die ihre Hände in eine Kiste voller Sand und anderen Objekten halten. Erfunden - Erkunden!

    11.30, 12.30, 14.00 und 15.30 Uhr; Spectrum, Veranstaltungsraum im Erdgeschoss (Zugang über Möckernstraße)


    Vorführung

    Im Science Center Spectrum stellen wir verschiedene Berliner Erfindungen vor. Beim "Zerlegen" in ihre Einzelteile offenbaren die verschiedenen Patente und Erfindungen grundlegende Materialeigenschaften, physikalische Prinzipien sowie die Funktionsweise des jeweiligen Produkts.
    • Für Jung und Alt
    • Die Vorführung dauert circa 20 Minuten.
    • Die Zahl der Plätze ist begrenzt.
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich.

Ferienprogramm: Donnerstag 25. Oktober 2018

  1. Foto: Ein selbst gebastelter, blauer Papprohrflitzer, der seine Augen verdreht. © R. Lepadus Ein Papprohr wird zum Flitzer (ab 4 Jahre)

    10.00 bis 13.00 Uhr, gebaut wird in der Ausstellung "Mensch in Fahrt", d.h. in der Ladestraße neben dem Science Center Spectrum

     


    Rennpappe basteln
    Aus welchen Teilen besteht ein Auto und wie wird es zusammengebaut? Aus Recyclingmaterial werden kleine, bunte Flitzer gefertigt. Die Arbeit an den einzelnen Stationen, die bis zur Fertigstellung des Autos nötig sind, erklärt spielerisch die Fließbandproduktion. Der selbst hergestellte Flitzer darf mit nach Hause genommen werden.
    • Für Kinder ab 4 Jahre, mit Begleitung
    • Dauer circa 30 Minuten
    • Es ist keine Anmeldung erforderlich und kostet nur den Museumseintritt
    Der Junior Campus ist eine Kooperation der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin und der BMW Group.
Blättern vorherige Nachricht2/7nächste Nachricht