| |

Deutsches Technikmuseum - Aktionen

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

Aktionen

Blättern vorherige Nachricht3/7nächste Nachricht

Führung: Sonntag 03. Februar 2019

  1. Collage: Wesentliche Elemente zur Zucker-Thematik: Rübenblätter, Scheren einer Riesenkrabbe, Holzkorpus einer Violine, Zuckerrohrhalme, Messinstrument und das Portrait des "Vaters der Zuckerrübe", Franz Carl Archard. "Alles Zucker! Nahrung – Werkstoff – Energie"

    10.30 Uhr, Eingangshalle des Technikmuseums, Trebbiner Str. 9


    Woher kommt der Zucker? Warum sollte man den Begriff Zucker besser im Plural verwenden? Beeinflussen die Zucker tatsächlich unser gesamtes Leben? Können Zucker in Zukunft das Erdöl ersetzen?

    Die Ausstellung "Alles Zucker!" erläutert die Bedeutung dieser wichtigen natürlichen Substanzklasse für Ernährung, Energieerzeugung, Materialforschung und Medizin.
    • Dauer etwa 60 Minuten
    • Keine Anmeldung erforderlich, nur Museumseintritt
    Mehr Informationen

In Aktion: Sonntag 03. Februar 2019

  1. Foto: Das glühende Ende einer Eisenstange wird mit einem schweren Hammer bearbeitet. Die Schmiede

    11.00 bis 16.00 Uhr; Schmiede, im Museumspark, Zugang über Trebbiner Straße


    In der Schmiede des Deutschen Technikmuseums ist was los: Die Kohlen glühen in der Esse und der Klang des Schmiedehammers schallt durch den Museumspark.
    Kommt vorbei und erlebt selbst, wie aus einem Stück Eisen ein Werkstück entsteht!
    • Empfohlen für Familien mit Kindern ab vier Jahre
    • Beginn immer zur vollen Stunde
    • Dauer etwa 15 Minuten
    • Einstieg in die laufende Vorführung möglich
    • Es ist keine Anmeldung erforderlich
    • Nur Museumseintritt (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler freien Eintritt)

Führung: Sonntag 03. Februar 2019

  1. Foto: Eine Kindergruppe steht in der Luftfahrt-Ausstellung vor einer Instrumententafel eines Flugzeug-Cockpits. Der Führer zeigt ihnen die verschiedenen Bedienhebel. Museumstour zum Tasten für Kinder - Der Traum vom Fliegen

    11.00 Uhr, Treffpunkt im Foyer des Technikmuseums, Trebbiner Straße


    Kommt mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte der Luftfahrt! Die Menschen haben schon immer davon geträumt, "frei wie ein Vogel zu sein". Aber erst vor etwas mehr als 100 Jahren ist es dem berühmten Erfinder Otto Lilienthal als ersten Menschen gelungen, zu fliegen.

    Die Führung stellt einige seiner ersten Flugapparate vor. Anschließend beschäftigen wir uns mit dem Motorflug: Was ist anders als bei Lilienthals Gleitern? Wie ist ein Flugzeug aufgebaut und warum kann es überhaupt fliegen?
    An ausgewählten Beispielen könnt Ihr außerdem ertasten, was ein Fahrwerk ist und wie es funktioniert.
    • Dauer etwa 60 Minuten
    • Es ist keine Anmeldung erforderlich und kostet nur den ermäßigten Museumseintritt (2,00 EUR). Liegt ein Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen "B" vor, hat die Begleitperson freien Eintritt.
    Mehr Informationen

Besonderes Angebot: Sonntag 03. Februar 2019

  1. Foto: Zwei Kinderhände, die gerade anfangen, eine Kette aus verschiedenfarbigen und -geformten Holzperlen aufzufädeln. Vorn links ein Blatt mit dem Morsealphabet, rechts der Kasten mit den Perlen. © schweizergestaltung Eine Namenskette aus Morsezeichen

    12.00 bis 15.00 Uhr, Altbau, 1. OG, Nachrichtentechnik (Zugang über Trebbiner Straße)


    Workshop

    Das Morsealphabet ist wie eine Geheimschrift: Jeder Buchstabe des Alphabets kann aus Punkten und Strichen dargestellt werden. Samuel Morse hat für das Alphabet den Schreibtelegraf erfunden. Damit kann man Nachrichten kilometerweit verschicken. Auch der eigene Name lässt sich in Morsezeichen verwandeln. Statt Punkten und Strichen nehmen wir kurze und lange Holzperlen. Damit kann ein Name oder eine geheime Botschaft auf eine Kette gefädelt werden.
    Die Kette darf anschließend mitgenommen werden.
    • Für Kinder ab 5 Jahren, mit Begleitung
    • Der Workshop ist für blinde und sehbehinderte Kinder geeignet.
    • Einstieg in den laufenden Workshop möglich
    • Dauer etwa 30 Minuten
    • Es ist keine Anmeldung erforderlich und kostet nur den Museumseintritt.
    Mehr Informationen

TechLab: Sonntag 03. Februar 2019

  1. Foto: Überraschende Verwandlung: Eure Zahnbürste als flitzender Roboter © SDTB / Foto: M. Jahre Bristlebots - Baue deinen eigenen Zahnbürstenroboter!

    14.00 bis 17.00 Uhr, Bildungsraum in der Ladestraße, Zugang über Möckernstraße


    Workshop

    Denkt Ihr auch, dass Zahnbürsten nicht nur zum Zähneputzen da sind?
    Gemeinsam bauen wir kleine, flitzende Roboter. Sie bewegen sich durch Vibration und können immer wieder neu aufgeladen werden. Eure kleinen Bots könnt Ihr nach eigenen Vorstellungen gestalten und hinterher mit nach Hause nehmen.
    • Bitte bringt eine Zahnbürste zum Workshop mit!
    • Für Kinder ab 6 Jahren, mit Begleitung
    • Dauer etwa 30 Minuten
    • Es ist keine Anmeldung erforderlich
    • Es kostet nur den Museumseintritt (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler immer freien Eintritt)
    Mehr Informationen

Führung: Sonntag 03. Februar 2019

  1. Foto: Ästhetisch ansprechendes Ensemble von Glaspipetten Pillen und Pipetten

    15.00 Uhr, Treffpunkt im Foyer des Technikmuseums in der Trebbiner Str., neben der Kasse


    Führung durch die Ausstellung


    Wieviel Chemie bestimmt unser alltägliches Leben? Können uns Arzneimittel jünger und gesünder machen? Ist Chemie immer nur negativ, ist Natur etwa auch Chemie?
    Diesen und anderen Fragen geht die Führung durch die Ausstellung "Pillen und Pipetten" nach. Sie erläutert die Geschichte der chemischen und pharmazeutischen Industrie und die besondere Bedeutung Berlins als Wissenschafts- und Forschungsstandort am Beispiel der Firma Schering.
    • Keine Voranmeldung, nur Museumseintritt
    • Dauer etwa 60 Minuten
    Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin und der Schering Stiftung, Berlin. Sie wird gefördert vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V.Mehr Informationen

Ferienprogramm: Dienstag 05. Februar 2019

  1. Grafik: Im Hintergrund eine Weltkarte, im Vordergrund viele Geräte wie Handys, Telefone, Telegrafen und Computer, mit den man kommunizieren kann. Beginn des Winterferienprogramms im Deutschen Technikmuseum und Science Center Spectrum

    Technikmuseum, Spectrum und Ladestraße


    Wir haben etwas gegen Langeweile in den Ferien!
    Kommt mit zu unseren vielen Workshops zum Thema Internet und digitale Techniken, zum Rennpappe basteln oder zu Führungen durch die Schifffahrts- und die Luftfahrtausstellung - kleinere Kinder können außerdem mit dem Auftrieb experimentieren.

    Im Spectrum gibt es täglich mehrmals unser Wissens- und Ratespiel "Aufs Eis geführt oder glatt gewusst"

    Also auf zum Ferienprogramm vom 5. bis 10. Februar!
    • Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
    • Es kostet nur den Museumseintritt, ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler aber immer freien Eintritt.

Ferienprogramm: Dienstag 05. Februar 2019

  1. Foto: Zwei Mädchen und ein Junge bauen an einem Tisch Würfel, Pyramiden und andere geometrische Körper zusammen. Mathemachen (ab 5 Jahre)

    10.00 bis 13.00 Uhr, Treffpunkt Junior Campus (Zugang über Möckernstraße)


    Workshop

    Die Mitmach-Ausstellung "mathemachen" öffnet ihre Türen direkt im Junior Campus des Deutschen Technikmuseums. Hier können Kinder an den interaktiven Stationen spannende Erfahrungen mit unterschiedlichen Themen der Mathematik sammeln.
    • Für Kinder von fünf bis acht Jahren und ihre Begleitung
    • Dauer etwa 30 Minuten.
    • Es ist keine Anmeldung erforderlich und kostet nur den Museumseintritt.

Ferienprogramm: Dienstag 05. Februar 2019

  1. Schwarzweißfoto: Ein Junge im Matrosenanzug steht am Hafen. Das Bild ist etwa 100 Jahre alt. Auf großer Fahrt (ab 6 Jahre)

    11.00 Uhr, Treffpunkt in der Eingangshalle im Technikmuseum (Zugang über Trebbiner Straße)


    Ahoi, Matrosinnen und Matrosen! Kommt mit auf große Fahrt!

    Wir erkunden, welche Schiffsarten es gibt und wofür Menschen diese nutzen. Hört von den Abenteuern des James Cook und entdeckt mit uns die versunkene Fracht einer chinesischen Dschunke. Außerdem begegnen wir einem Walfänger und werfen einen Blick in die Kabinen eines Auswandererschiffes.
    Um die Erlebnisse bildlich festzuhalten, erhält jedes Kind ein eigenes Logbuch.
    • Ab 6 Jahre (mit Begleitung)
    • Dauer 60 Minuten
    • Es ist keine Anmeldung erforderlich und kostet nur den Museumseintritt

Ferienprogramm: Dienstag 05. Februar 2019

  1. Foto von Kindern und einer Frau, die um ein transparentes Becken herum stehen. Im Becken befinden sich drei Metallschüsseln mit Flüssigkeiten. Ein Junge taucht seine Hände in zwei dieser Schüsseln. Aufs Eis geführt oder glatt gewusst?

    11.30, 14.00 und 15.30 Uhr, Treffpunkt: Erdgeschoss, Veranstaltungsraum


    Rund um den Winter kann man sich viele Fragen stellen. Wir liefern die Antworten!
    Doch nicht alles, was im ersten Moment einleuchtend und logisch klingen mag, ist auch korrekt – und am Ende muss man sich entscheiden. In diesem Spiel kann man das eigene Wissen auf die Probe stellen und sein Rateglück herausfordern. Welche der vorgestellten Erklärungen die richtige war, verraten entsprechende Experimente.
    • Dauer etwa 30 Minuten
    • Die Zahl der Plätze ist begrenzt
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler immer freien Eintritt)
    Mehr Informationen
Blättern vorherige Nachricht3/7nächste Nachricht