| |

Deutsches Technikmuseum - Angebote für Deutschlernende

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

Deutsch erleben im Museum

Im Deutschen Technikmuseum lebendig und interaktiv Deutsch lernen!
Wir bieten verschiedene Programme für Deutschlernende ab Niveaustufe A2. Die begleitenden Lernmaterialien sind an den GER angepasst. Die vielfältigen Objekte aus unterschiedlichen Ausstellungsbereichen bieten zahlreiche Sprechanlässe zu Kultur, Geschichte und Technik. Es wird interaktiv gelernt und dabei spielerisch der Wortschatz erweitert.

Angebot A:
Augenblicke - Eine Reise durch die Welt der Fotografie

Geführte Erkundung

Wie lange dauert ein Augenblick? Woher kommt der Begriff Fotografie? Wie funktioniert eine Kamera?

Foto: Fünf Männer und drei Frauen stehen um eine Glasvitrine mit verschiedenem Zubehör für historische Fotoapparate. Auf dem Glasdeckel liegen viele der für dieses Angebot entwickelten Lernkarten.

"Was ist ein Augenblick?" Die Gruppe erarbeitet neue Worte und Begriffe in der Ausstellung Fototechnik © SDTB / Foto: C. Kirchner

Begleitet von unseren Museumsreferenten entdecken die bis zu 16 Teilnehmenden die Welt der Fotografie in kleinen Gruppen an verschiedenen Stationen.

Lernkarten strukturieren die Erkundung der Ausstellung Fototechnik und regen zum Austausch über vielfältige Objekte an - von der Camera Obscura bis zur heutigen Handy-Kamera. Spielerisch und interaktiv werden viele neue Worte und Begriffe eingeführt und vertieft.

Für die Vorbereitung im Unterricht können Sie die Lernmaterialien herunterladen.

Angebot B:
Der Funke springt über - Eine Reise durch die Welt der Nachrichtentechnik

Geführte Erkundung

Was heißt "Der Funke springt über"? Haben wir alles "auf dem Schirm" und "sind wir auf gleicher Wellenlänge?"

Welche unterschiedlichen Medien gibt es in der Nachrichtentechnik? All in one: Für das, was wir heute alles mit dem Smartphone machen, nutzten wir früher verschiedene Medien - vom Fernsprecher bis zum Fernseher.

Foto: Eine Gruppe junger Männer steht mit der Referentin vor einer Wand mit Fernsprechern aus verschiedenen Epochen.

Deutschlernende erfahren mehr über das Telefon und seine Entwicklung. © SDTB / Foto: C. Kirchner

Begleitet von unseren Museumsreferenten entdecken die Teilnehmenden die Welt der Nachrichtentechnik. Lernkarten strukturieren die Erkundung der Ausstellung und regen zum Austausch über Objekte an. Spielerisch und interaktiv erarbeiten sich die Teilnehmenden in kleinen Gruppen an verschiedenen Stationen neue Worte und Begriffe.

Für die Vorbereitung im Unterricht können Sie die Lernmaterialien herunterladen.

Information und Buchung Angebot A und B:

  • Deutschlernende ab Niveau A2 ab 14 Jahren
  • Gruppengröße: max. 16 Teilnehmende
  • Dauer: etwa 90 Minuten
  • Kostenlos, ggfs. Museumseintritt
  • Information und Buchung einer Führung (bitte mindestens 14 Tage im Voraus) per E-Mail oder per Telefon: 030 / 247 49-888
Foto: Eine Besucherin steht vor der kunstfotografischen Installation im Eingangsbereich der Fototechnikausstellung. Sie trägt die große Umhängetasche des Museums mit Lernmaterial. Auf der Taschenklappe bilden zwei menschliche Hände ein Herz.

Mit der Museumstasche auf eigenständiger Erkundung © SDTB / Foto: C. Kirchner

Angebot C:
Eigenständige Erkundung - mit Museumstasche

Für die eigenständige Erkundung der Ausstellungen Foto- und Nachrichtentechnik können Sie für beide Angebote je eine Museumstasche mit allen Lernkarten, zusätzlichen Objekten, Verbkarten und vielen weiteren Anregungen nutzen.

Bitte reservieren Sie die Tasche 14 Tage vor dem geplanten Museumsbesuch per E-Mail oder telefonisch unter 030 / 90 254 386.

Foto: Verschiedene Lernkarten liegen auf einer Virtine mit historischen Objektiven für Fotoapparate. Eine Kursteilnehmerin zeigt mit dem Finger auf die zugehörige Zeichnung auf der Lernkarte.

Lernkarten Fototechnik © SDTB / Foto: C. Kirchner

Angebot D:
Eigenständige Erkundung - nur mit Download-Materialien

Sie möchten ganz flexibel die Ausstellungen zur Foto- oder Nachrichtentechnik eigenständig mit Ihrer Gruppe entdecken und dabei unsere strukturierenden Lernkarten nutzen? Oder planen Sie eine Unterrichtsstunde zum Thema und möchten sich gezielt vorbereiten?

Hier können Sie die Anleitungen zum Besuch und die Lernmaterialien herunterladen. Bitte informieren Sie uns mindestens 2 Werktage im Voraus über Ihren Besuch per E-Mail oder telefonisch unter 030 / 90 254 386.

Wir danken herzlich den Basler Museen, Experiminta Frankfurt und allen Teilnehmenden der Arbeitsrunde "Deutsch erleben im Museum" für die Inspiration und Unterstützung bei der Entwicklung dieses Angebots und dem Studio Berg Wolf, Berlin, für die Gestaltung.

Foto: Einige auf einem Tisch verteilte Lernkarten. Sie haben Zeichen wie ein Icon für einen Fotoapparat oder einen Smiley oder ausgeschriebene Verben wie "erzählen", "beobachten" oder "schreien" aufgedruckt.

Karten zu den Museumsregeln © SDTB / Foto: C. Kirchner

Zur Vorbereitung: Was geht im Museum?    

Zur Vorbereitung des Museumsbesuchs - auch für unsere weiteren Angebote für Willkommensklassen - haben wir verschiedene Verben mit Piktogrammen visualisiert.

Vermitteln Sie spielerisch die Dos and Don’ts in Ausstellungen.

Download der Museumsregeln