| |

Deutsches Technikmuseum - April

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

Objekt des Monats April 2013

Foto: Zwischen den zwei Okularen ein Getriebe mit drei Bakelit-Stellrädern mit Rändelung zur Bildschärfeneinstellung. Am Gehäuse ist der schwarze Lack teilweise abgegriffen und eine messingfarbene Metalloberfläche sichtbar. Das Gehäuse ist lederüberzogen.

Das Goerz-Fernglas, Modell Trieder Binocle, 1907/1908 © SDTB / C. Kirchner

Goerz Fernglas, 1907/1908

Dieses Fernglas ist ein echter Berliner. Gefertigt wurde es 1907/1908 in der Fabrik der Optischen Anstalt C.P. Goerz AG in der Friedenauer Rheinstraße 45/46. Die Firma produzierte im ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts über 23.000 Ferngläser pro Jahr. Diese fanden vor dem Ersten Weltkrieg Verwendung in den Armeen verschiedener europäischer Länder und wohl auch auf den Schlachtfeldern zwischen 1914 und 1918.

Die Geschichte eines Fernglases, das vom Schlachtfeld ins Museum kam

Während des Krieges diente das hier ausgestellte Exemplar einem Luftschiffer zur Fernerkundung aus der Luft. Nach 1918 wurde es nur noch für zivile Zwecke genutzt und blieb bis 1982 im Besitz der Familie des ehemaligen Luftschiffers. Doch wie kam es ins Museum?

Die Tochter des Luftschiffers bewahrte das Fernglas nach dessen Tod auf. Wegen eines Umzugs im Jahr 1982 suchte sie dann nach einem dauerhaften Aufbewahrungsort für das Erinnerungsstück. Sie fand ihn im damaligen Museum für Verkehr und Technik in Berlin. Das hier gezeigte Schreiben an den damaligen Direktor Günther Gottmann belegt, dass Objekte auf verschiedensten Wegen ins Museum finden – manchmal auch in Folge trauriger Ereignisse.

Die "Objekte des Monats" im Jahr 2013 wurden alle im ersten Jahr des Museums 1983 eingeworben. Wir zeigen damit die Bandbreite unserer frühen Sammlungen.

Inv.-Nr.: 1/1983/0042