| |

Deutsches Technikmuseum - Kalender

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

Kalendarische Übersicht der Termine im

Dezember 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
2526272829301
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345

Weitere Termine

Donnerstag, 05.12.2019

  1. Vortrag: Die Neue Nationalgalerie

    17.30 Uhr, Vortragssaal, 4. OG

    Dipl.-Ing. Heinz Oeter, Berlin 
    Dipl.-Ing. Michael Freytag, David Chipperfield Architects, Berlin

    Der Eintritt ist frei.

    VDI-Reihe "Praktiken und Potenziale von Bautechnikgeschichte - Ingenieurbaukunst in Berlin" (Leitung: Dr.-Ing. Karl-Eugen Kurrer und Dr. phil. Stefan Poser)

    Vortrag: Die Neue Nationalgaleriemehr Informationen

Samstag, 07.12.2019

  1. Foto von sechs Mädchen, die ihre Hände in eine Kiste voller Sand und anderen Objekten halten.Thementag: "Erfindungen aus und mit Bezug zu Berlin"

    11.00 bis 17.00 Uhr, verschiedene Orte im Science Center Spectrum (Zugang über Möckernstraße)

    Die inspirierende Atmosphäre Berlins hat Menschen schon immer zum Experimentieren, Ausprobieren, Tüfteln und Erfinden angeregt. Auch das Science Center Spectrum und viele seiner Experimentierstationen zeugen von diesem Geist, der insbesondere auch an diesem Tag spürbar werden wird.

    • Für Jung und Alt
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler immer freien Eintritt).

    Vortrag: "Erfindungen aus und mit Bezug zu Berlin"mehr Informationen
  2. Foto: Eine elektronische Strickmaschine mit verschiedenfarbigen Garnspulen. Rechts die Arme der Strickerin.In der Werkstatt: Gehackte Maschen

    11.00 bis 16.00 Uhr, Altbau 1. OG, Textiltechnik


    Wie entsteht eigentlich das Muster auf eurem Pulli oder euren Socken? Und warum musste der Mini-Computer einer Strickmaschine dafür gehackt werden?
    Kommt zu uns ins Museum und findet es selbst heraus! An zwei Strickmaschinen wird das Prinzip erklärt, und es darf natürlich auch gestrickt werden.

    • Für Kinder ab 6 Jahren (mit Begleitung)
    • Dauer etwa 20 Minuten
    • Einstieg in den laufenden Workshop möglich
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler immer freien Eintritt).

    Vortrag: Gehackte Maschenmehr Informationen
  3. Foto: Eine Familie mit drei Kindern. Eine Tochter sitzt auf dem Tisch und bewegt mit dem Arm etwas in einer großen, mit Wasser gefüllten Plastikschale.Familienwerkstatt: Nanu, wie geht das?

    14.30, 15.15 und 16.00 Uhr, Bildungsraum im Neubau, 1. OG

    Die kleine Nanu hat im Museum ein großes Dampfschiff entdeckt. Es ist aus Stahl und wiegt bestimmt ziemlich viel. Müsste das nicht eigentlich untergehen?

    Warum ein Schiff schwimmt, können neugierige Kinder und ihre erwachsenen Begleiter in der Familienwerkstatt erforschen. Gemeinsam wird zum Thema Wasser und Auftrieb experimentiert.

    • Dauer etwa 30 Minuten
    • Für Kinder von 4 bis 8 Jahren (mit Begleitung)
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich

    Vortrag: Nanu, wie geht das?mehr Informationen
  4. Foto: Oldtimer in der Straßenverkehrsausstellung in der Ladestraße.Führung: Ladestraße zum Kennenlernen: Autos, Internet, Experimente

    15.30 Uhr, Treffpunkt Foyer Ladestraße (Zugang über Möckernstraße)

    Führung für Familien

    Das Deutsche Technikmuseum wächst weiter. In der historischen Ladestraße sind zwei große Dauerausstellungen hinzugekommen: "Mensch in Fahrt" mit dem Thema Straßenverkehr und die Ausstellung "Das Netz. Menschen. Kabel, Datenströme".
    Im gleichen Gebäudekomplex ist auch das Science Center Spectrum untergebracht. Die Tour gibt einen Überblick über die aktuellen Ausstellungen. Erfahren Sie außerdem, wie es an diesem Ort früher zuging, als die Ladestraße noch Teil des Anhalter Güterbahnhofs war.

    • Dauer 60 Minuten
    • Keine Anmeldung, nur Museumseintritt

    Vortrag: Ladestraße zum Kennenlernen: Autos, Internet, Experimentemehr Informationen

Sonntag, 08.12.2019

  1. Foto: Ein freundlcih lächelnder  WeihnachtsmannBesondere Veranstaltung: Der Weihnachtsmann zu Besuch

    Ab 12.00 Uhr, Deutsches Technikmuseum und Science Center Spectrum

    Heute können sich unsere kleinen und großen Besucherinnen und Besucher auf einen Überraschungsbesuch des Weihnachtsmanns freuen! Von 12.00 bis 14.00 Uhr ist er im Museum in der Trebbiner Straße unterwegs, danach bis 16.00 Uhr im Spectrum.

    Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben einen schönen 2. Advent!

  2. Collage: Wesentliche Elemente zur Zucker-Thematik: Rübenblätter, Scheren einer Riesenkrabbe, Holzkorpus einer Violine, Zuckerrohrhalme, Messinstrument und das Portrait des Führung: "Alles Zucker! Nahrung – Werkstoff – Energie"

    10.30 Uhr, Eingangshalle des Technikmuseums, Trebbiner Str. 9

    Woher kommt der Zucker? Warum sollte man den Begriff Zucker besser im Plural verwenden? Beeinflussen die Zucker tatsächlich unser gesamtes Leben? Können Zucker in Zukunft das Erdöl ersetzen?

    Die Ausstellung "Alles Zucker!" erläutert die Bedeutung dieser wichtigen natürlichen Substanzklasse für Ernährung, Energieerzeugung, Materialforschung und Medizin.

    • Dauer etwa 60 Minuten
    • Keine Anmeldung erforderlich, nur Museumseintritt

    Vortrag: "Alles Zucker! Nahrung – Werkstoff – Energie"mehr Informationen
  3. Foto: Eine Mutter, ein Junge und ein Mädchen hocken an einer historischen Bahn und erkunden die Karosserie von unten.Führung: Entdeckungstour für Familien

    11.00 und 14.00 Uhr, Treffpunkt im Foyer

    Habt Ihr Lust, auf ein echtes Dampfschiff zu klettern, kuriose Flugapparate kennenzulernen oder zu erfahren, wie eine Lokomotive funktioniert?
    Dann seid Ihr herzlich eingeladen zur Familienführung durch das Deutsche Technikmuseum. Gemeinsam entdecken wir auf diesem Rundgang viele spannende Ausstellungsstücke.

    • Empfohlen für Kinder ab 5 Jahren und ihre erwachsene Begleitung
    • Dauer etwa 60 Minuten
    • Keine Voranmeldung erforderlich, nur Museumseintritt

    Vortrag: Entdeckungstour für Familienmehr Informationen
  4. Foto: Der Jaquard-Webstuhl, alle Details und ihre Funktionen sind für die Besucherinnen und Besucher in der Vorführung gut zu sehen.In Aktion: Der Jacquard-Bandwebstuhl

    11.30 bis 16.30 Uhr; Foyer des Technikmuseums, Trebbiner Straße

    Hier können die Besucherinnen und Besucher dabei zuschauen, wie am Webstuhl aus vielen einzelnen feinen Fäden ein bunt gemustertes Band entsteht. Die Schiffchen des Webstuhls bewegen sich gleichmäßig hin und her. Das kann ganz schön laut werden.

    • Die Vorführung findet auf Englisch statt!
    • Empfohlen für Kinder ab sechs Jahren (mit Begleitung)
    • Dauer etwa 20 Minuten
    • Vorführungen beginnen jeweils zur halben Stunde
    • Einstieg in die laufende Vorführung möglich
    • Es ist keine Anmeldung erforderlich, nur Museumseintritt

    Vortrag: Der Jacquard-Bandwebstuhlmehr Informationen
  5. Foto der Enigma. Ausschnitt der Dechiffriermaschine mit 2 Metallplatten (Logo und Firmenadresse), einem Abschnitt der Gebrauchsanleitung und 2 Kabeln. © SDTB / Foto: C. KirchnerIn Aktion: Enigma

    13.00, 14.00 und 15.00 Uhr, Treffpunkt in der Ladestraße, Ausstellung "Das Netz" (Zugang über Möckernstraße)

    Vorführung

    Wie funktioniert die Enigma? In dieser Vorführung erleben Sie die legendäre Verschlüsselungsmaschine in Aktion. Entdecken Sie, wie geheime Nachrichten codiert werden und wie es mit der richtigen Technik trotzdem gelingen kann, den Code zu knacken.

    • Dauer etwa 15 Minuten
    • Einstieg in den laufenden Workshop jederzeit möglich
    • Keine Anmeldung erforderlich
    • Nur Museumseintritt

    Vortrag: Enigmamehr Informationen
  6. Foto: Ein staunender Junge und ein zufrieden blickendes Mädchen lesen auf einem Computerbildschirm die elektrischen Leitfähigkeitswerte der vor ihnen liegenden Bananen aus, die mit Kabeln verbunden sind. © SDTB, U. SteinertTechLab: Going bananas – Computer steuern mit verrückten Sachen

    14.00 bis 17.00 Uhr, Bildungsraum in der Ladestraße, Zugang über Möckernstraße

    Mit Obst Musik machen? Mit Knete ein Computerspiel steuern?
    Gemeinsam probieren wir verschiedene leitfähige Gegenstände aus und bedienen damit unterschiedliche Programme. Werde kreativ und entwickle mit uns weitere verrückte Controller!

    • Bring gerne leitfähige kleine Gegenstände mit!
    • Für Kinder ab 8 Jahren, mit Begleitung
    • Einstieg in den laufenden Workshop möglich
    • Dauer etwa 30 Minuten
    • Es ist keine Anmeldung erforderlich
    • Es kostet nur den Museumseintritt (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler immer freien Eintritt)

    Vortrag: Going bananas – Computer steuern mit verrückten Sachenmehr Informationen
  7. Foto: Ästhetisch ansprechendes Ensemble von GlaspipettenFührung: Pillen und Pipetten

    15.00 Uhr, Treffpunkt im Foyer des Technikmuseums in der Trebbiner Str., neben der Kasse

    Führung durch die Ausstellung


    Wieviel Chemie bestimmt unser alltägliches Leben? Können uns Arzneimittel jünger und gesünder machen? Ist Chemie immer nur negativ, ist Natur etwa auch Chemie?
    Diesen und anderen Fragen geht die Führung durch die Ausstellung "Pillen und Pipetten" nach. Sie erläutert die Geschichte der chemischen und pharmazeutischen Industrie und die besondere Bedeutung Berlins als Wissenschafts- und Forschungsstandort am Beispiel der Firma Schering.

    • Keine Voranmeldung, nur Museumseintritt
    • Dauer etwa 60 Minuten
    Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin und der Schering Stiftung, Berlin. Sie wird gefördert vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V.

    Vortrag: Pillen und Pipettenmehr Informationen

Samstag, 14.12.2019

  1. Besondere Veranstaltung: Diesellok 218 139 zu Besuch

    11.00 bis 17.30 Uhr, Museumspark

    Als besonderen Gast im Deutschen Technikmuseum begrüßen wir die Diesellok 218 139.

    Loks der Baureihe 218 gehören noch zu den exotischen Museumslokomotiven, denn viele "218er" sind noch im regulären Einsatz bei der Bahn. Doch auch Lok 218 139 ist schon fast 50 Jahre alt: 1971 wurde sie bei Henschel in Kassel gebaut. Seit 2018 ist sie als Museumsfahrzeug in Vienenburg beheimatet. Von dort kommt der Adventssonderzug gegen 11.00 Uhr am Museumsbahnhof an. Er kann bis zu seiner Abfahrt gegen 17.30 Uhr besichtigt werden.

    Die Abfahrt erfolgt gegen 17.30 Uhr. Über die museumseigene Anschlussbahn bekommt das Deutsche Technikmuseum regelmäßig Besuch von Museumszügen befreundeter Eisenbahnvereine.

  2. Foto des Modells vom Anhalter Güterbahnhof im LokschuppenVorführung: Wir machen Betrieb auf dem Eisenbahnmodell Anhalter Bahnhof

    Zwischen 11.00 und 15.30 Uhr (etwa stündlich), Lokschuppen II

    Aktion der Mitglieder der "Freunde und Förderer des Deutschen Technikmuseums Berlin e.V".

    Vortrag: Wir machen Betrieb auf dem Eisenbahnmodell Anhalter Bahnhofmehr Informationen
  3. Foto: Zwei Frauenhände weben auf einem selbst gebastelten Papp-Rahmen ein neues Stück blauen, groben Stoff. Im Hintergrund farbige Garnrollen. © SDTBIn der Werkstatt: "Web dir was!"

    11.00 bis 16.00 Uhr, Altbau 1. OG, Textiltechnik


    Lieblings-Shirt zerschlissen? Wir verwandeln alte Kleidungsstücke in Schlüsselanhänger, Haarbänder und Stiftehalter! Das klingt wie Zauberei, ist aber ganz einfach. Wir weben, flechten und häkeln mit euch und machen aus alten Textilien neue nützliche Dinge.
    Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Alte, gewaschene T-Shirts dürfen gern mitgebracht werden.

    • Für Kinder ab 5 Jahren (mit erwachsener Begleitung)
    • Dauer etwa 30 Minuten
    • Einstieg in den laufenden Workshop möglich
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler immer freien Eintritt)

    Vortrag: "Web dir was!"mehr Informationen
  4. Foto: Eine elektronische Strickmaschine mit verschiedenfarbigen Garnspulen. Rechts die Arme der Strickerin.In der Werkstatt: Gehackte Maschen

    11.00 bis 16.00 Uhr, Altbau 1. OG, Textiltechnik


    Wie entsteht eigentlich das Muster auf eurem Pulli oder euren Socken? Und warum musste der Mini-Computer einer Strickmaschine dafür gehackt werden?
    Kommt zu uns ins Museum und findet es selbst heraus! An zwei Strickmaschinen wird das Prinzip erklärt, und es darf natürlich auch gestrickt werden.

    • Für Kinder ab 6 Jahren (mit Begleitung)
    • Dauer etwa 20 Minuten
    • Einstieg in den laufenden Workshop möglich
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler immer freien Eintritt).

    Vortrag: Gehackte Maschenmehr Informationen
  5. Foto: Eine Familie mit drei Kindern. Eine Tochter sitzt auf dem Tisch und bewegt mit dem Arm etwas in einer großen, mit Wasser gefüllten Plastikschale.Familienwerkstatt: Nanu, wie geht das?

    14.30, 15.15 und 16.00 Uhr, Bildungsraum im Neubau, 1. OG

    Die kleine Nanu hat im Museum ein großes Dampfschiff entdeckt. Es ist aus Stahl und wiegt bestimmt ziemlich viel. Müsste das nicht eigentlich untergehen?

    Warum ein Schiff schwimmt, können neugierige Kinder und ihre erwachsenen Begleiter in der Familienwerkstatt erforschen. Gemeinsam wird zum Thema Wasser und Auftrieb experimentiert.

    • Dauer etwa 30 Minuten
    • Für Kinder von 4 bis 8 Jahren (mit Begleitung)
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich

    Vortrag: Nanu, wie geht das?mehr Informationen
  6. Foto: Die große rote Schiffsschraube des französischen Hafenschleppers JEAN COUSIN vor dem offenen Maschinenraum mit der stehenden Antriebsmaschine, den Nebenaggregaten und dem Dampfkessel. © SDTB / Foto: Jörg F. MüllerFührung: Museum zum Kennenlernen - Lokomotiven, Schiffe, Flugzeuge

    15.30 Uhr, Treffpunkt: Foyer des Technikmuseums, Trebbiner Str.

    Auf über 26.500 Quadratmetern präsentiert das Deutsche Technikmuseum die Kulturgeschichte der Technik. In dieser Überblicksführung stellen wir Ihnen die Highlights unserer vielfältigen Ausstellungen vor.

    Entdecken Sie imposante Lokomotiven, kuriose Flugapparate und beeindruckende Schiffe. Hören Sie die spannende Geschichte von der Bergung eines gesunkenen Kahns und genießen Sie spektakuläre Blicke von der Terrasse - unter dem Rosinenbomber, dem Wahrzeichen unseres Museums.

    • Dauer etwa 60 Minuten
    • Keine Voranmeldung, nur Museumseintritt

    Vortrag: Museum zum Kennenlernen - Lokomotiven, Schiffe, Flugzeugemehr Informationen

Sonntag, 15.12.2019

  1. Collage: Wesentliche Elemente zur Zucker-Thematik: Rübenblätter, Scheren einer Riesenkrabbe, Holzkorpus einer Violine, Zuckerrohrhalme, Messinstrument und das Portrait des Führung: "Alles Zucker! Nahrung – Werkstoff – Energie"

    10.30 Uhr, Eingangshalle des Technikmuseums, Trebbiner Str. 9

    Woher kommt der Zucker? Warum sollte man den Begriff Zucker besser im Plural verwenden? Beeinflussen die Zucker tatsächlich unser gesamtes Leben? Können Zucker in Zukunft das Erdöl ersetzen?

    Die Ausstellung "Alles Zucker!" erläutert die Bedeutung dieser wichtigen natürlichen Substanzklasse für Ernährung, Energieerzeugung, Materialforschung und Medizin.

    • Dauer etwa 60 Minuten
    • Keine Anmeldung erforderlich, nur Museumseintritt

    Vortrag: "Alles Zucker! Nahrung – Werkstoff – Energie"mehr Informationen
  2. Foto: Das glühende Ende einer Eisenstange wird mit einem schweren Hammer bearbeitet.In Aktion: Die Schmiede

    11.00, 12.00, 13.30, 14.30 und 15.30 Uhr; Schmiede, im Museumspark, Zugang über Trebbiner Straße

    In der Schmiede des Deutschen Technikmuseums ist was los: Die Kohlen glühen in der Esse und der Klang des Schmiedehammers schallt durch den Museumspark.
    Kommen Sie vorbei und erleben Sie selbst, wie aus einem Stück Eisen ein Werkstück entsteht!

    • Empfohlen für Familien mit Kindern ab vier Jahre
    • Dauer etwa 30 Minuten
    • Einstieg in die laufende Vorführung möglich
    • Es ist keine Anmeldung erforderlich
    • Nur Museumseintritt (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler freien Eintritt)

    Vortrag: Die Schmiedemehr Informationen
  3. Foto: Eine Mutter, ein Junge und ein Mädchen hocken an einer historischen Bahn und erkunden die Karosserie von unten.Führung: Entdeckungstour für Familien

    11.00 und 14.00 Uhr, Treffpunkt im Foyer

    Habt Ihr Lust, auf ein echtes Dampfschiff zu klettern, kuriose Flugapparate kennenzulernen oder zu erfahren, wie eine Lokomotive funktioniert?
    Dann seid Ihr herzlich eingeladen zur Familienführung durch das Deutsche Technikmuseum. Gemeinsam entdecken wir auf diesem Rundgang viele spannende Ausstellungsstücke.

    • Empfohlen für Kinder ab 5 Jahren und ihre erwachsene Begleitung
    • Dauer etwa 60 Minuten
    • Keine Voranmeldung erforderlich, nur Museumseintritt

    Vortrag: Entdeckungstour für Familienmehr Informationen
  4. Foto: Der Jaquard-Webstuhl, alle Details und ihre Funktionen sind für die Besucherinnen und Besucher in der Vorführung gut zu sehen.In Aktion: Der Jacquard-Bandwebstuhl

    11.30 bis 16.30 Uhr; Foyer des Technikmuseums, Trebbiner Straße

    Hier können die Besucherinnen und Besucher dabei zuschauen, wie am Webstuhl aus vielen einzelnen feinen Fäden ein bunt gemustertes Band entsteht. Die Schiffchen des Webstuhls bewegen sich gleichmäßig hin und her. Das kann ganz schön laut werden.

    • Die Vorführung findet auf Englisch statt!
    • Empfohlen für Kinder ab sechs Jahren (mit Begleitung)
    • Dauer etwa 20 Minuten
    • Vorführungen beginnen jeweils zur halben Stunde
    • Einstieg in die laufende Vorführung möglich
    • Es ist keine Anmeldung erforderlich, nur Museumseintritt

    Vortrag: Der Jacquard-Bandwebstuhlmehr Informationen
  5. Foto verschiedener Smartphonehüllen aus Filz, Stoff und Kunststoff, genäht, bemalt, vielfarbig und manchmal glitzernd.TechLab: Pimp your phone case – Gestalte deine Handyhülle neu!

    14.00 bis 17.00 Uhr, Bildungsraum Ladestraße (Zugang über Möckernstraße, hinter dem Science Center Spectrum)

    Benötigt Deine Handyhülle einen neuen Look? Hast Du Lust, eine ganz neue Hülle zu basteln? Bei uns kannst Du Dein Cover bunt bemalen und verrückt bekleben. Oder Du nähst dir einfach eine Handyhülle aus Filz. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

    • Für Kinder ab 8 Jahren (mit Begleitung)
    • Dauer etwa 30 Minuten
    • Bitte bring, wenn möglich, eine eigene Hülle mit!
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler immer freien Eintritt)

    Vortrag: Pimp your phone case – Gestalte deine Handyhülle neu!mehr Informationen
  6. Foto: Ästhetisch ansprechendes Ensemble von GlaspipettenFührung: Pillen und Pipetten

    15.00 Uhr, Treffpunkt im Foyer des Technikmuseums in der Trebbiner Str., neben der Kasse

    Führung durch die Ausstellung


    Wieviel Chemie bestimmt unser alltägliches Leben? Können uns Arzneimittel jünger und gesünder machen? Ist Chemie immer nur negativ, ist Natur etwa auch Chemie?
    Diesen und anderen Fragen geht die Führung durch die Ausstellung "Pillen und Pipetten" nach. Sie erläutert die Geschichte der chemischen und pharmazeutischen Industrie und die besondere Bedeutung Berlins als Wissenschafts- und Forschungsstandort am Beispiel der Firma Schering.

    • Keine Voranmeldung, nur Museumseintritt
    • Dauer etwa 60 Minuten
    Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin und der Schering Stiftung, Berlin. Sie wird gefördert vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V.

    Vortrag: Pillen und Pipettenmehr Informationen

Samstag, 21.12.2019

  1. Foto: Ein Mädchen und ihre Mutter bücken sich vor den 3D-Drucker in der Ausstellung In der Werkstatt: 3D-Druckwerkstatt

    11.00 bis 16.00 Uhr, Treffpunkt: Ladestraße, Ausstellung "Das Netz" (Zugang über Möckernstraße)

    Wie funktioniert 3D-Druck? An einem 3D-Drucker in Betrieb entdeckt ihr, was sich aus recycelbarem Plastik alles drucken lässt und wo 3D-Drucker heute bereits zum Einsatz kommen. Mit einem 3D-Stift könnt ihr die Technik selbst ausprobieren und kleine Zeichnungen umsetzen. Außerdem erhaltet ihr einen kurzen Einstieg ins 3D-Design und erfahrt, welche Programme für komplexere Projekte verwendet werden.

    • Empfohlen für Kinder ab 8 Jahren (mit erwachsener Begleitung)
    • Einstieg in den laufenden Workshop möglich
    • Dauer etwa 30 Minuten
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler immer freien Eintritt)

    Vortrag: 3D-Druckwerkstattmehr Informationen
  2. Foto einer Frau mit Zylinder. Die Frau hält ein metallisch glänzendes Objekt, an dessen unterem, spitzen Ende eine Flamme brennt, von oben in ein Glasgefäß.Ferienprogramm: Kurioses Experimentekabinett

    11.30, 14.00 und 15.30 Uhr; Spectrum, Veranstaltungsraum im Erdgeschoss (Zugang über Möckernstrasse)

    Jeder Mensch sammelt in jeder Sekunde Erfahrungen mit den Naturgesetzen. Doch trotzdem passiert nicht immer das, was man erwartet. In der Experimentalvorführung im Science Center Spectrum werden diese Erwartungen auf die Probe gestellt. Wenn unsichtbare Kräfte walten, kann noch ein jeder ein scheinbares Wunder erleben.

    • Für Jung und Alt
    • Dauer etwa 20 Minuten
    • Die Zahl der Plätze ist begrenzt
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler freien Eintritt).

    Vortrag: Kurioses Experimentekabinettmehr Informationen
  3. Foto: Eine Familie mit drei Kindern. Eine Tochter sitzt auf dem Tisch und bewegt mit dem Arm etwas in einer großen, mit Wasser gefüllten Plastikschale.Familienwerkstatt: Nanu, wie geht das?

    14.30, 15.15 und 16.00 Uhr, Bildungsraum im Neubau, 1. OG

    Die kleine Nanu hat im Museum ein großes Dampfschiff entdeckt. Es ist aus Stahl und wiegt bestimmt ziemlich viel. Müsste das nicht eigentlich untergehen?

    Warum ein Schiff schwimmt, können neugierige Kinder und ihre erwachsenen Begleiter in der Familienwerkstatt erforschen. Gemeinsam wird zum Thema Wasser und Auftrieb experimentiert.

    • Dauer etwa 30 Minuten
    • Für Kinder von 4 bis 8 Jahren (mit Begleitung)
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich

    Vortrag: Nanu, wie geht das?mehr Informationen
  4. Foto: Oldtimer in der Straßenverkehrsausstellung in der Ladestraße.Führung: Ladestraße zum Kennenlernen: Autos, Internet, Experimente

    15.30 Uhr, Treffpunkt Foyer Ladestraße (Zugang über Möckernstraße)

    Führung für Familien

    Das Deutsche Technikmuseum wächst weiter. In der historischen Ladestraße sind zwei große Dauerausstellungen hinzugekommen: "Mensch in Fahrt" mit dem Thema Straßenverkehr und die Ausstellung "Das Netz. Menschen. Kabel, Datenströme".
    Im gleichen Gebäudekomplex ist auch das Science Center Spectrum untergebracht. Die Tour gibt einen Überblick über die aktuellen Ausstellungen. Erfahren Sie außerdem, wie es an diesem Ort früher zuging, als die Ladestraße noch Teil des Anhalter Güterbahnhofs war.

    • Dauer 60 Minuten
    • Keine Anmeldung, nur Museumseintritt

    Vortrag: Ladestraße zum Kennenlernen: Autos, Internet, Experimentemehr Informationen

Sonntag, 22.12.2019

  1. Collage: Wesentliche Elemente zur Zucker-Thematik: Rübenblätter, Scheren einer Riesenkrabbe, Holzkorpus einer Violine, Zuckerrohrhalme, Messinstrument und das Portrait des Führung: "Alles Zucker! Nahrung – Werkstoff – Energie"

    10.30 Uhr, Eingangshalle des Technikmuseums, Trebbiner Str. 9

    Woher kommt der Zucker? Warum sollte man den Begriff Zucker besser im Plural verwenden? Beeinflussen die Zucker tatsächlich unser gesamtes Leben? Können Zucker in Zukunft das Erdöl ersetzen?

    Die Ausstellung "Alles Zucker!" erläutert die Bedeutung dieser wichtigen natürlichen Substanzklasse für Ernährung, Energieerzeugung, Materialforschung und Medizin.

    • Dauer etwa 60 Minuten
    • Keine Anmeldung erforderlich, nur Museumseintritt

    Vortrag: "Alles Zucker! Nahrung – Werkstoff – Energie"mehr Informationen
  2. Foto: Das glühende Ende einer Eisenstange wird mit einem schweren Hammer bearbeitet.In Aktion: Die Schmiede

    11.00, 12.00, 13.30, 14.30 und 15.30 Uhr; Schmiede, im Museumspark, Zugang über Trebbiner Straße

    In der Schmiede des Deutschen Technikmuseums ist was los: Die Kohlen glühen in der Esse und der Klang des Schmiedehammers schallt durch den Museumspark.
    Kommen Sie vorbei und erleben Sie selbst, wie aus einem Stück Eisen ein Werkstück entsteht!

    • Empfohlen für Familien mit Kindern ab vier Jahre
    • Dauer etwa 30 Minuten
    • Einstieg in die laufende Vorführung möglich
    • Es ist keine Anmeldung erforderlich
    • Nur Museumseintritt (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler freien Eintritt)

    Vortrag: Die Schmiedemehr Informationen
  3. Foto: Ein Mädchen und ihre Mutter bücken sich vor den 3D-Drucker in der Ausstellung In Aktion: Der 3D-Drucker

    11.00 bis 13.00 und 14.00 bis 16.00 Uhr, Treffpunkt: Ladestraße, Ausstellung "Das Netz" (Zugang über Möckernstraße)

    In der Ausstellung "Das Netz" rattert und bewegt sich der 3D-Drucker. Dabei entstehen Lage für Lage schließlich unterschiedlichste Gegenstände. Wir zeigen, wie Projekte vorher im Kopf geplant, am Computer erstellt und schließlich am Drucker produziert werden.

    • Empfohlen für Kinder ab 8 Jahren (mit erwachsener Begleitung)
    • Dauer circa 30 Minuten
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler immer freien Eintritt)

    Vortrag: Der 3D-Druckermehr Informationen
  4. Foto: Eine Mutter, ein Junge und ein Mädchen hocken an einer historischen Bahn und erkunden die Karosserie von unten.Führung: Entdeckungstour für Familien

    11.00 und 14.00 Uhr, Treffpunkt im Foyer

    Habt Ihr Lust, auf ein echtes Dampfschiff zu klettern, kuriose Flugapparate kennenzulernen oder zu erfahren, wie eine Lokomotive funktioniert?
    Dann seid Ihr herzlich eingeladen zur Familienführung durch das Deutsche Technikmuseum. Gemeinsam entdecken wir auf diesem Rundgang viele spannende Ausstellungsstücke.

    • Empfohlen für Kinder ab 5 Jahren und ihre erwachsene Begleitung
    • Dauer etwa 60 Minuten
    • Keine Voranmeldung erforderlich, nur Museumseintritt

    Vortrag: Entdeckungstour für Familienmehr Informationen
  5. Foto: Der Jaquard-Webstuhl, alle Details und ihre Funktionen sind für die Besucherinnen und Besucher in der Vorführung gut zu sehen.In Aktion: Der Jacquard-Bandwebstuhl

    11.30 bis 16.30 Uhr; Foyer des Technikmuseums, Trebbiner Straße

    Hier können die Besucherinnen und Besucher dabei zuschauen, wie am Webstuhl aus vielen einzelnen feinen Fäden ein bunt gemustertes Band entsteht. Die Schiffchen des Webstuhls bewegen sich gleichmäßig hin und her. Das kann ganz schön laut werden.

    • Die Vorführung findet auf Englisch statt!
    • Empfohlen für Kinder ab sechs Jahren (mit Begleitung)
    • Dauer etwa 20 Minuten
    • Vorführungen beginnen jeweils zur halben Stunde
    • Einstieg in die laufende Vorführung möglich
    • Es ist keine Anmeldung erforderlich, nur Museumseintritt

    Vortrag: Der Jacquard-Bandwebstuhlmehr Informationen
  6. Foto einer Frau mit Zylinder. Die Frau hält ein metallisch glänzendes Objekt, an dessen unterem, spitzen Ende eine Flamme brennt, von oben in ein Glasgefäß.Ferienprogramm: Kurioses Experimentekabinett

    11.30, 14.00 und 15.30 Uhr; Spectrum, Veranstaltungsraum im Erdgeschoss (Zugang über Möckernstrasse)

    Jeder Mensch sammelt in jeder Sekunde Erfahrungen mit den Naturgesetzen. Doch trotzdem passiert nicht immer das, was man erwartet. In der Experimentalvorführung im Science Center Spectrum werden diese Erwartungen auf die Probe gestellt. Wenn unsichtbare Kräfte walten, kann noch ein jeder ein scheinbares Wunder erleben.

    • Für Jung und Alt
    • Dauer etwa 20 Minuten
    • Die Zahl der Plätze ist begrenzt
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler freien Eintritt).

    Vortrag: Kurioses Experimentekabinettmehr Informationen
  7. Foto: Zwei Hände eines Mädchens, das mit einem 3D-Stift den Namen TechLab: Fantastic plastic?

    14.00 bis 17.00 Uhr, Bildungsraum Ladestraße (Zugang über Möckernstraße, hinter dem Science Center Spectrum)

    3D-Zeichnen mit recycelbarem Plastik

    Wie funktioniert eigentlich 3D-Druck? Kann man mit einem Stift räumliche Gegenstände zeichnen?
    Bei uns kannst du es ausprobieren und mit einem 3D-Stift selbst fantasievolle Dinge entwerfen. Das Zeichnen in 3D kannst du vorher mit unserer VR-Brille üben und dann mit dem 3D-Stift umsetzen. Dein fertiges Kunstwerk besteht aus Maisstärke und ist komplett kompostierbar.

    • Für Kinder ab 8 Jahren (mit Begleitung)
    • Dauer etwa 30 Minuten
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler immer freien Eintritt).

    Vortrag: Fantastic plastic?mehr Informationen
  8. Foto: Ästhetisch ansprechendes Ensemble von GlaspipettenFührung: Pillen und Pipetten

    15.00 Uhr, Treffpunkt im Foyer des Technikmuseums in der Trebbiner Str., neben der Kasse

    Führung durch die Ausstellung


    Wieviel Chemie bestimmt unser alltägliches Leben? Können uns Arzneimittel jünger und gesünder machen? Ist Chemie immer nur negativ, ist Natur etwa auch Chemie?
    Diesen und anderen Fragen geht die Führung durch die Ausstellung "Pillen und Pipetten" nach. Sie erläutert die Geschichte der chemischen und pharmazeutischen Industrie und die besondere Bedeutung Berlins als Wissenschafts- und Forschungsstandort am Beispiel der Firma Schering.

    • Keine Voranmeldung, nur Museumseintritt
    • Dauer etwa 60 Minuten
    Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin und der Schering Stiftung, Berlin. Sie wird gefördert vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V.

    Vortrag: Pillen und Pipettenmehr Informationen

Dienstag, 24.12.2019

  1. Foto: Eine Gruppe großer und kleiner Schokoladenweihnachtsmänner, die unterschiedlich freundlich schauen. Dazwischengemogelt ein Sylvester-Hase mit Kleeblatt.Info: Heiligabend

    Heute haben das Deutsche Technikmuseum und das Science Center Spectrum geschlossen.

    Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben einen schönen Heiligen Abend!

Mittwoch, 25.12.2019

  1. Foto: Drei weihnachtliche Schmuckanhänger aus Zinn und ein Pinsel aus dem Workshop Info: 1. Weihnachtstag

    Heute haben das Deutsche Technikmuseum und das Science Center Spectrum geschlossen.

    Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben Fröhliche Weihnachten!

Donnerstag, 26.12.2019

  1. Foto: Der Museumspark mit verschneiten Bäumen, dem Wasserturm und der Schmiede.Info: 2. Weihnachtstag

    10.00 bis 18.00 Uhr, Museum, Museumspark, Spectrum und Ladestraße

    Heute haben das Deutsche Technikmuseum (Eingang Trebbiner Straße) sowie das Science Center Spectrum und die Ausstellungen "Das Netz. Menschen, Kabel, Datenströme" und "Mensch in Fahrt" in der Ladestraße geöffnet.

  2. Foto einer Frau mit Zylinder. Die Frau hält ein metallisch glänzendes Objekt, an dessen unterem, spitzen Ende eine Flamme brennt, von oben in ein Glasgefäß.Ferienprogramm: Kurioses Experimentekabinett

    11.30, 14.00 und 15.30 Uhr; Spectrum, Veranstaltungsraum im Erdgeschoss (Zugang über Möckernstrasse)

    Jeder Mensch sammelt in jeder Sekunde Erfahrungen mit den Naturgesetzen. Doch trotzdem passiert nicht immer das, was man erwartet. In der Experimentalvorführung im Science Center Spectrum werden diese Erwartungen auf die Probe gestellt. Wenn unsichtbare Kräfte walten, kann noch ein jeder ein scheinbares Wunder erleben.

    • Für Jung und Alt
    • Dauer etwa 20 Minuten
    • Die Zahl der Plätze ist begrenzt
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler freien Eintritt).

    Vortrag: Kurioses Experimentekabinettmehr Informationen

Freitag, 27.12.2019

  1. Foto einer Frau mit Zylinder. Die Frau hält ein metallisch glänzendes Objekt, an dessen unterem, spitzen Ende eine Flamme brennt, von oben in ein Glasgefäß.Ferienprogramm: Kurioses Experimentekabinett

    11.30, 14.00 und 15.30 Uhr; Spectrum, Veranstaltungsraum im Erdgeschoss (Zugang über Möckernstrasse)

    Jeder Mensch sammelt in jeder Sekunde Erfahrungen mit den Naturgesetzen. Doch trotzdem passiert nicht immer das, was man erwartet. In der Experimentalvorführung im Science Center Spectrum werden diese Erwartungen auf die Probe gestellt. Wenn unsichtbare Kräfte walten, kann noch ein jeder ein scheinbares Wunder erleben.

    • Für Jung und Alt
    • Dauer etwa 20 Minuten
    • Die Zahl der Plätze ist begrenzt
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler freien Eintritt).

    Vortrag: Kurioses Experimentekabinettmehr Informationen

Samstag, 28.12.2019

  1. Foto einer Frau mit Zylinder. Die Frau hält ein metallisch glänzendes Objekt, an dessen unterem, spitzen Ende eine Flamme brennt, von oben in ein Glasgefäß.Ferienprogramm: Kurioses Experimentekabinett

    11.30, 14.00 und 15.30 Uhr; Spectrum, Veranstaltungsraum im Erdgeschoss (Zugang über Möckernstrasse)

    Jeder Mensch sammelt in jeder Sekunde Erfahrungen mit den Naturgesetzen. Doch trotzdem passiert nicht immer das, was man erwartet. In der Experimentalvorführung im Science Center Spectrum werden diese Erwartungen auf die Probe gestellt. Wenn unsichtbare Kräfte walten, kann noch ein jeder ein scheinbares Wunder erleben.

    • Für Jung und Alt
    • Dauer etwa 20 Minuten
    • Die Zahl der Plätze ist begrenzt
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler freien Eintritt).

    Vortrag: Kurioses Experimentekabinettmehr Informationen
  2. Foto: Eine Familie mit drei Kindern. Eine Tochter sitzt auf dem Tisch und bewegt mit dem Arm etwas in einer großen, mit Wasser gefüllten Plastikschale.Familienwerkstatt: Nanu, wie geht das?

    14.30, 15.15 und 16.00 Uhr, Bildungsraum im Neubau, 1. OG

    Die kleine Nanu hat im Museum ein großes Dampfschiff entdeckt. Es ist aus Stahl und wiegt bestimmt ziemlich viel. Müsste das nicht eigentlich untergehen?

    Warum ein Schiff schwimmt, können neugierige Kinder und ihre erwachsenen Begleiter in der Familienwerkstatt erforschen. Gemeinsam wird zum Thema Wasser und Auftrieb experimentiert.

    • Dauer etwa 30 Minuten
    • Für Kinder von 4 bis 8 Jahren (mit Begleitung)
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich

    Vortrag: Nanu, wie geht das?mehr Informationen
  3. Foto: Die große rote Schiffsschraube des französischen Hafenschleppers JEAN COUSIN vor dem offenen Maschinenraum mit der stehenden Antriebsmaschine, den Nebenaggregaten und dem Dampfkessel. © SDTB / Foto: Jörg F. MüllerFührung: Museum zum Kennenlernen - Lokomotiven, Schiffe, Flugzeuge

    15.30 Uhr, Treffpunkt: Foyer des Technikmuseums, Trebbiner Str.

    Auf über 26.500 Quadratmetern präsentiert das Deutsche Technikmuseum die Kulturgeschichte der Technik. In dieser Überblicksführung stellen wir Ihnen die Highlights unserer vielfältigen Ausstellungen vor.

    Entdecken Sie imposante Lokomotiven, kuriose Flugapparate und beeindruckende Schiffe. Hören Sie die spannende Geschichte von der Bergung eines gesunkenen Kahns und genießen Sie spektakuläre Blicke von der Terrasse - unter dem Rosinenbomber, dem Wahrzeichen unseres Museums.

    • Dauer etwa 60 Minuten
    • Keine Voranmeldung, nur Museumseintritt

    Vortrag: Museum zum Kennenlernen - Lokomotiven, Schiffe, Flugzeugemehr Informationen

Sonntag, 29.12.2019

  1. Collage: Wesentliche Elemente zur Zucker-Thematik: Rübenblätter, Scheren einer Riesenkrabbe, Holzkorpus einer Violine, Zuckerrohrhalme, Messinstrument und das Portrait des Führung: "Alles Zucker! Nahrung – Werkstoff – Energie"

    10.30 Uhr, Eingangshalle des Technikmuseums, Trebbiner Str. 9

    Woher kommt der Zucker? Warum sollte man den Begriff Zucker besser im Plural verwenden? Beeinflussen die Zucker tatsächlich unser gesamtes Leben? Können Zucker in Zukunft das Erdöl ersetzen?

    Die Ausstellung "Alles Zucker!" erläutert die Bedeutung dieser wichtigen natürlichen Substanzklasse für Ernährung, Energieerzeugung, Materialforschung und Medizin.

    • Dauer etwa 60 Minuten
    • Keine Anmeldung erforderlich, nur Museumseintritt

    Vortrag: "Alles Zucker! Nahrung – Werkstoff – Energie"mehr Informationen
  2. Foto: Das glühende Ende einer Eisenstange wird mit einem schweren Hammer bearbeitet.In Aktion: Die Schmiede

    11.00, 12.00, 13.30, 14.30 und 15.30 Uhr; Schmiede, im Museumspark, Zugang über Trebbiner Straße

    In der Schmiede des Deutschen Technikmuseums ist was los: Die Kohlen glühen in der Esse und der Klang des Schmiedehammers schallt durch den Museumspark.
    Kommen Sie vorbei und erleben Sie selbst, wie aus einem Stück Eisen ein Werkstück entsteht!

    • Empfohlen für Familien mit Kindern ab vier Jahre
    • Dauer etwa 30 Minuten
    • Einstieg in die laufende Vorführung möglich
    • Es ist keine Anmeldung erforderlich
    • Nur Museumseintritt (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler freien Eintritt)

    Vortrag: Die Schmiedemehr Informationen
  3. Foto: Eine Mutter, ein Junge und ein Mädchen hocken an einer historischen Bahn und erkunden die Karosserie von unten.Führung: Entdeckungstour für Familien

    11.00 und 14.00 Uhr, Treffpunkt im Foyer

    Habt Ihr Lust, auf ein echtes Dampfschiff zu klettern, kuriose Flugapparate kennenzulernen oder zu erfahren, wie eine Lokomotive funktioniert?
    Dann seid Ihr herzlich eingeladen zur Familienführung durch das Deutsche Technikmuseum. Gemeinsam entdecken wir auf diesem Rundgang viele spannende Ausstellungsstücke.

    • Empfohlen für Kinder ab 5 Jahren und ihre erwachsene Begleitung
    • Dauer etwa 60 Minuten
    • Keine Voranmeldung erforderlich, nur Museumseintritt

    Vortrag: Entdeckungstour für Familienmehr Informationen
  4. Foto einer Frau mit Zylinder. Die Frau hält ein metallisch glänzendes Objekt, an dessen unterem, spitzen Ende eine Flamme brennt, von oben in ein Glasgefäß.Ferienprogramm: Kurioses Experimentekabinett

    11.30, 14.00 und 15.30 Uhr; Spectrum, Veranstaltungsraum im Erdgeschoss (Zugang über Möckernstrasse)

    Jeder Mensch sammelt in jeder Sekunde Erfahrungen mit den Naturgesetzen. Doch trotzdem passiert nicht immer das, was man erwartet. In der Experimentalvorführung im Science Center Spectrum werden diese Erwartungen auf die Probe gestellt. Wenn unsichtbare Kräfte walten, kann noch ein jeder ein scheinbares Wunder erleben.

    • Für Jung und Alt
    • Dauer etwa 20 Minuten
    • Die Zahl der Plätze ist begrenzt
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler freien Eintritt).

    Vortrag: Kurioses Experimentekabinettmehr Informationen
  5. Foto: Die aus Pappe gefertigte Brille und ein Smartphone. Wie das Technikmuseum wohl mit hiermit aussehen wird! © SDTB / Foto: G. HiddeTechLab: Virtual reality – Bastle eine VR-Brille

    14.00 bis 17.00 Uhr, Ladestraße: Bildungsraum (Zugang über Möckernstraße)

    Willst Du mit uns in virtuelle Räume eintauchen? Mit Deinem Smartphone digitale Welten im 360-Grad-Blick erkunden?
    Bastle mit uns eine Papp-Halterung für Dein Smartphone und entdecke die virtuelle Realität!

    Die interaktive Museumstour wird von einem bunten Mitmachheft begleitet, das anschließend mit nach Hause genommen werden kann.

    • Bitte bring, wenn möglich, ein Smartphone mit!
    • Für Kinder ab 8 Jahren (mit Begleitung)
    • Dauer etwa 30 Minuten
    • Es kostet nur den Museumseintritt und es ist keine Anmeldung erforderlich (ab 15.00 Uhr haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler immer freien Eintritt).

    Vortrag: Virtual reality – Bastle eine VR-Brillemehr Informationen
  6. Foto: Ästhetisch ansprechendes Ensemble von GlaspipettenFührung: Pillen und Pipetten

    15.00 Uhr, Treffpunkt im Foyer des Technikmuseums in der Trebbiner Str., neben der Kasse

    Führung durch die Ausstellung


    Wieviel Chemie bestimmt unser alltägliches Leben? Können uns Arzneimittel jünger und gesünder machen? Ist Chemie immer nur negativ, ist Natur etwa auch Chemie?
    Diesen und anderen Fragen geht die Führung durch die Ausstellung "Pillen und Pipetten" nach. Sie erläutert die Geschichte der chemischen und pharmazeutischen Industrie und die besondere Bedeutung Berlins als Wissenschafts- und Forschungsstandort am Beispiel der Firma Schering.

    • Keine Voranmeldung, nur Museumseintritt
    • Dauer etwa 60 Minuten
    Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin und der Schering Stiftung, Berlin. Sie wird gefördert vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V.

    Vortrag: Pillen und Pipettenmehr Informationen

Dienstag, 31.12.2019

  1. Foto: Der Rosinenbomber an der Fassade des Neubaus von untenInfo: Silvester

    Heute haben das Deutsche Technikmuseum und das Science Center Spectrum geschlossen.

    Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben einen guten Rutsch und ein schönes neues Jahr!


    Morgen (Neujahr) haben das Deutsche Technikmuseum und das Science Center Spectrum von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.