| |

Deutsches Technikmuseum - Die Umbauung des Fernsehturms

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

Die Umbauung des Fernsehturms

Dr.-Ing. Rolf Heider, Berlin 
Dr. Stephanie Herold, Kompetenzzentrum Denkmalwissenschaften und Denkmaltechnologien (KDWT), Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Der Berliner Fernsehturm ist mit einem pavillonartigen Gebäudekomplex umbaut, welcher neben der Eingangsfunktion eine Überleitung des himmelstürmenden Turmes auf die irdischen Maßstäbe erzeugt. In der DDR-Ära ein Ort der Begegnung und Kultur, beinhalteten die Gebäudetrakte diverse vielbesuchte Restaurants, Ausstellungssäle und sogar ein Kino.

Zusammen mit den vorgelagerten Wasserkaskaden und den barock wirkenden Freiflächen folgte die Planung 1967 dem Gedanken einer zentralen Ost-Westachse zwischen dem Bahnhof Alexanderplatz und dem Neptunbrunnen, um gleichzeitig mit den langgestreckten zweigeschossigen Baukörpern eine Verspannung der Liebknechtstraße mit der Rathausstraße zu erzeugen.
Der Architekt Walter Herzog entwarf mit den weit nach oben und unten auskragenden Dächern die Gebäudegestalt, und der Tragwerksplaner Rolf Heider gab der Umbauung die statisch-konstruktive Struktur, die insbesondere durch das Dach als Zickzack-Faltwerk die Architektur eindrucksvoll bereichert.

Als ehemaliger Akteur beschreibt Rolf Heider die dramatische Planungsgeschichte und erläutert die Statik und Konstruktion des Bauwerkes. Die Denkmalwissenschaftlerin Stephanie Herold beurteilt den städtebaulich-architektonischen Wert des gesamten Ensembles und setzt sich kritisch mit den zukünftigen Nutzungsvorstellungen für diesen Ort auseinander.

Datum Zeit Ort
Do., 7. November 2019 17.30 Uhr Vortragssaal, 4. OG

Vortragsreihe "Praktiken und Potentiale von Bautechnikgeschichte - Veranstalter VDI Berlin-Brandenburg

mit den VDI-Arbeitskreisen Technikgeschichte (Leitung: Dr.-Ing. Karl-Eugen Kurrer und Dr. phil. Stefan Poser) und Bautechnik (Leitung: Andreas Götze), dem Lehrstuhl für Bautechnikgeschichte und Tragwerkserhaltung der BTU Cottbus (Leiter: Prof. Dr.-Ing. Werner Lorenz) sowie dem Verband Beratender Ingenieure VBI, Berlin (Geschäftsführerin: Dr.-Ing. Ines Prokop).