| |

Technoversum - merkwürdig still - Fotografien von Horst Gröger -

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

merkwürdig still - Fotografien von Horst Gröger -

Sonderausstellung in der Bildergalerie des Deutschen Technikmuseums
13. Dezember 2007 bis 25. Mai 2008

Die Ausstellung mit Fotos des Künstlers Horst Gröger präsentiert Blumen und Landschaften von anmutiger Stille. Die sepia-farbigen, analog hergestellten Baryt-Abzüge betonen nicht nur die Schönheit der Motive, sie gewinnen dadurch auch eine ganz eigenwillig melancholische Ausdruckskraft. Das Spiel mit Schärfe und Unschärfe, die Körnigkeit der Oberflächen sowie die durch sogenannte Sandwich-Technik entstehenden Strukturen geben den klassischen Schwarz-Weiß-Fotos ihren ganz besonderen künstlerischen Charakter.

Vita
Horst Gröger wurde 1953 in Eutin/Schleswig-Holstein geboren und lebt seit 1979 in Berlin. Er begann als Assistent bei den Werbefotografen W. A. Umstätter und H. J. Gerstenberg sowie dem namhaften Rock- und People-Fotografen Jim Rakete. Als staatlich geprüfter Fototechniker arbeitete er freiberuflich für die Schallplattenfirmen Ariola und CBS sowie für Konzert- und Schauspieler-Agenturen. 1983 eröffnete er sein eigenes Fotolabor für Schwarzweiß-Abzüge, das „Farbumkehr- und SchwarzWeiss-Labor“.

Faszination des Augenblicks – Eine Technikgeschichte der Fotografie
Die Bildergalerie befindet sich in der Dauerausstellung zur Fototechnik, die die technischen Aspekte der Bildherstellung präsentiert. In anschaulicher und unterhaltsamer Weise lässt sich ihre historische Entwicklung bis in die Gegenwart nachvollziehen. Neben künstlerischen Elementen animieren Objekte und multimediale Installationen zum Anfassen und Mitmachen.

  • Icon von PDF-Datei

    merkwürdig still - Fotografien von Horst Gröger ...

  • Halbe Welt

    Halbe Welt

  • Wind

    Wind

  • Apfel

    Apfel

  • Abend

    Abend

  • Tulpen

    Tulpen

  • Mohn

    Mohn