| |

Deutsches Technikmuseum - September

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

Objekt des Monats September 2011

Foto: Das Gerät steht auf einem Kreuzfuß, der einen aus der Senkrechten geneigten Aufsatz trägt. Unten ist eine drehbare Scheibe mit einer Kalenderskala. Der obere Aufsatz besteht aus zwei konzentrischen Ringen mit Blechscheiben und Schrauben. (243)

Der rätselhafte Universalapparat © M. Arndt / SDTB

Der "Universalapparat" – Astronomen stehen vor einem Rätsel

Die Archenhold-Sternwarte bewahrt ein eigenartiges Gerät auf, dessen Zweck sich den Astronomen bis heute nicht genau erschlossen hat. Es handelt sich offensichtlich um ein Unterrichtsmodell zur Demonstration der verschiedenen Sonnenhöhen im Jahreslauf, doch das genaue "Wie" ist ein Rätsel.

Das Gerät steht auf einem Kreuzfuß aus lackiertem Bandstahl und einem Aufsatz, der um rund 23 Grad aus der Senkrechten geneigt ist – was der Neigung der Erdachse entspricht. Unten befindet sich eine drehbare Scheibe, die eine Skala aus Karton trägt. Deren Beschriftung ist jedoch durch Feuchtigkeit bis zur Unleserlichkeit verwaschen. Zu entziffern sind nur noch das Wort "Universalapparat" sowie eine Kalenderskala. Bei dieser sind die einzelnen Tage durch Striche markiert und die Monate vermerkt.

Die Skala lässt sich durch einen Handknauf drehen, der über eine Art Pleuelstange einen Mechanismus in Bewegung setzt. Dieser hebt und senkt am Rand des oberen Aufsatzes eine Kugel, wahrscheinlich die Sonne, an einem Arm. Vermutlich stellt die Blechscheibe den Horizont des Beobachters dar. Und es soll demonstriert werden, unter welcher Winkelhöhe der Beobachter die Sonne zu einer jeweils gegebenen Jahreszeit an einem bestimmten Beobachtungsort sieht.

Hersteller und Baujahr sind unbekannt. Machart und Gravuren weisen jedoch in die Zeit um 1900. Aufgrund der kaum leserlichen Inschrift, vielleicht noch fehlender Bauteile sowie anderer Ungereimtheiten ließ sich der Gebrauch dieses möglicherweise noch nicht ausgereiften Lehrmodells noch nicht entschlüsseln.

Zweckdienliche Hinweise nimmt die Archenhold-Sternwarte der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin gern entgegen.