| |

Deutsches Technikmuseum - Flugtechnik in Berlin im 19. und 20. Jahrhundert

Navigationsmenüs


Webseitenübersicht

Die Webseiten der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) auf einen Blick:

Stiftung

Die Stiftung umfaßt sechs Standorte:

Flugtechnik in Berlin im 19. und 20. Jahrhundert

Prof. Dr.-Ing. Klaus Knothe, Berlin

Wissenschaftler der Flugtechnik in Berlin finden sich vor allem an der TU Berlin und ihren Vorgängereinrichtungen. Im 19. Jahrhundert war Otto Lilienthal eine erste, prägende Gestalt.

Im 20. Jahrhundert waren es die nachfolgend aufgeführten Wissenschaftler, die sich – angeregt durch die wachsende Bedeutung der Flugtechnik – Forschungen auf diesem Gebiet zuwandten und seine weitere Entwicklung voranbrachten: Martin Schrenk ( 1896–1934), August von Parceval (1861–1942), Richard Fuchs (1873–1945), Wilhelm Hoff (1883–1945), Hans Grade (1879–1946), Ludwig Wittgenstein (1889–1951), Heinrich Koppe (1891–1963), Hans Reissner (1874–1967), Heinrich Triebnigg (1896–1969), Alfred Teichmann (1902–1971), Georg Madelung (1889–1972), Emil Everling (1890–1973), Edgar Rössger (1905–1976), Herbert Wagner (1900–1982), Heinrich Hertel (1901–1982), Otto David (1917–1982), Karl Thalau (1898–1984), Heinrich Wiegand (1906–1998), Alfred Walz (1907–1999), Hans-Georg Münzberg (1916–2000), Johannes Wiedemann (1931–2004), Claus Oehler (1937–2005), Ernst Giencke (1925–2007) und Manfred Fricke (1936–2009).

Der Vortrag befasst sich vornehmlich mit den Wissenschaftlern der Flugtechnik, die in der Baustatik ausgebildet wurden oder die im Lauf ihres Wirkens auch auf diesem Gebiet Bedeutung erlangten.
Im Einzelnen sind dies Hans Reissner, Alfred Teichmann, Herbert Wagner, Heinrich Hertel, Johannes Wiedemann und Ernst Giencke.

Die Verbindung von Flugtechnik und Baustatik ist dabei kein Zufall, sondern beruht auf der Tatsache, dass Flugtechnik keine eigenständige Wissenschaft war, so dass die damit Befassten aus einem anderen Wissenschaftsgebiet, z.B. der Baustatik, kamen und auch auf diesem Gebiet zumeist Großes leisteten. Neben den Genannten wird der Vortrag auch auf Otto Lilienthal, Hans Grade und Ludwig Wittgenstein eingehen, die für die Entwicklung der Flugtechnik eine besondere Rolle spielten.

Datum Zeit Ort
Do., 22. November 2018 17.30 Uhr Vortragssaal, 4. OG

Ein Vortrag der Reihe "Geschichte neuer Technologien" des VDI-Arbeitskreises Technikgeschichte

im Verein Deutscher Ingenieure (VDI) - Berlin-Brandenburg (Dr.-Ing. Karl-Eugen Kurrer und Dr. phil. Stefan Poser)